Rheinfelden
Ausdemonstriert: «IG pro Steg» gibt sich geschlagen

Die «IG pro Steg» in Rheinfelden gibt auf. Gestern haben die Anhänger zum letzten Mal gegen den Abbruch des alten Kraftwerks protestiert.

Drucken
Teilen
Kraftwerkstreit

Kraftwerkstreit

Aargauer Zeitung

Der Kampf sei aussichtslos, sagte ein IG-Mitglied gegenüber «Schweizer Radio DRS».

Die «IG Pro Steg» wollte mit ihren Protesten den Abbruch des historischen Kraftwerks verhindern. Es hätte ein Weltkulturerbe der UNESCO werden sollen. Der Kampf sei aussichtslos, heisst es nun bei der «IG Pro Steg». Die rechtlichen Möglichkeiten sind alle ausgeschöpft, die Abbruch-Arbeiten sind bereits im Gang.

In Rheinfelden ist ein neues Kraftwerk in Betrieb. Dieses produziert mehr Strom und ist mit einer Fischtreppe versehen.

Aktuelle Nachrichten