Kaiseraugst
Auf der A3: Verstecktes Einbruchswerkzeug in Auto gefunden

Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A3 stiessen Polizisten auf Einbruchswerkzeug. Die drei Autoinsassen aus Basel waren ein Deutscher und auch zwei Schweizer, nach denen bereits gefahndet wurde.

Merken
Drucken
Teilen
Im Skoda wurde Einbruchwerkzeug und Einbruchutensilien gefunden (Symbolbild).

Im Skoda wurde Einbruchwerkzeug und Einbruchutensilien gefunden (Symbolbild).

AZ

Laut einem Polizeibericht, fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau heute, kurz nach 4 Uhr morgens, ein Skoda auf der Autobahn A3 bei Kaiseraugst auf. In der Folge hielten die Beamten das Fahrzeug an und machten eine allgemeine Kontrolle.

Das Auto war angeblich mit drei Männern aus Basel besetzt: einem 29-jährigen Deutschen und zwei Schweizern, 25- und 32-jährig. Die Polizei habe anschliessend festgestellt, dass nach den beiden Schweizern bereits gefahndet wurde.

Fachleute der Schweizer Grenzwache, welche von der Polizei hinzugezogen wurden, durchsuchten das Fahrzeug anschliessend gründlich. Diese konnten im Innern des Skodas vestecktes Einbruchswerkzeug, Latexhandschuhe und eine Taschenlampe auffinden.

Die Beamten nahmen alle drei Insassen für weitere Abklärungen vorläufig fest. Die Kantonspolizei sagt, dass die weiteren Ermittlungen zeigen werden, ob sie sich für Einbrüche bzw. Vermögensdelikte zu verantworten haben. (tos)