Laufenburg
Auch Tino Brütsch kandidiert in Laufenburg als Vize-Ammann

Der Wahlkampf in Laufenburg nimmt weiter Fahrt auf. Für das Amt des Vizeammanns gibt es einen neuen Kandidaten. Der parteilose Stadtratskandidat Tino Brütsch stellt sich auch als Vizeammanns zur Verfügung und wird dabei von der FDP unterstützt.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Tino Brütsch kandidiert auch als Vizeammann von Laufenburg. hon

Tino Brütsch kandidiert auch als Vizeammann von Laufenburg. hon

«Ja, ich stehe als Vizeammann zur Verfügung», bestätigte Tino Brütsch auf Anfrage und betonte explizit, dass sich die Kandidatur nicht gegen den offiziellen SVP-Kandidaten Meinrad Schraner und dessen fachliche Kompetenzen richte.

«Aber ich wurde in den letzten Tagen und Wochen des Öfteren darauf angesprochen, ob es für Laufenburg gut sei, wenn sowohl der Ammann als auch der Vizeammann aus dem Ortsteil Sulz kommen.»

Auch von der FDP sei er kontaktiert worden. «Indem ich mich zur Verfügung stelle, eröffne ich den Stimmberechtigten nun diese Wahl.»

Zeitlich könne er den Mehraufwand als Vizeammann gut bewältigen, ist Brütsch überzeugt. Seine musikalischen Engagements im Ausland seien jeweils weit im Vorfeld planbar und er nehme auch schon heute nicht alle an.

Auch die FDP führt die ausgewogene Vertretung der Ortsteile ins Feld. In einer Medienmitteilung schreibt sie: «Für ein starkes Laufenburg ist es unabdingbar, dass auch der Ortsteil Laufenburg-Stadt entsprechend im Gemeinderat vertreten ist.»

Die FDP sei überzeugt, dass mit der Stadtrats-Kandidatur von André Maier als praxisorientiertem Laufenburger und Gewerbler und Tino Brütsch als Vizeammann diese Vertretung gegeben sei, erklärte FDP-Kassier René Leuenberger. «Es sind zwei kompetente und umsichtige Kandidaten, die für eine angemessene Vertretung aller Ortsteile sorgen.»

Auf den offiziellen Wahlunterlagen, die bereits an die Haushaltungen verschickt wurden, ist Tino Brütsch nicht als Kandidat für das Amt des Vizeammanns aufgeführt.

Im ersten Wahlgang sind jedoch alle in Laufenburg stimmberechtigten Bürger wählbar. Stimmen für Ammann und Vizeammann sind nur gültig, wenn die betreffende Person gleichzeitig auch als Stadtrat auf den Stimmzettel geschrieben wird.