Möhlin
Attraktive Plakate zur Suchtprävention ausgezeichnet

Die Jugendarbeit Möhlin (JAM) und das Oberstufenschulhaus suchten den Schulterschluss und führten gemeinsam einen Plakatwettbewerb durch, der sich mit Suchtprävention beschäftigte. Dabei entstanden attraktive Arbeiten, von den Klassen meistens in Gruppen ausgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Siegerplakat der Klasse Sec 2a
6 Bilder
Intensives Auseinandersetzen mit Suchtproblemen auf Plakaten
Alkohol- und Drogenmissbrauch als zentrales Thema
Attraktive Plakate zur Suchtprävention
Die Oberstufenschüler warten in der Glashalle gespannt auf die Preisverleihung
Die Botschaften auf den Plakaten stechen ins Auge

Das Siegerplakat der Klasse Sec 2a

Peter Rombach

Am Donnerstagabend war Preisverleihung. Als Sieger ging die Sec 2a mit ihrem Klassenlehrer Matthias Schuler aus dem Wettbewerb hervor. Sie durfte ein Preisgeld über 300 Franken für die Klassenkasse entgegennehmen, gestiftet von der Neuen Aargauer Bank Möhlin.

Gemeinderätin Bernadette Kern sprach von einer gelungenen Aktion und erachtete es als wichtig, sich an Schulen mit der Suchtproblematik auseinanderzusetzen. (ach)