Zeihen

Atomendlager: Bund bewilligt eine weitere Sondierbohrung

Die Visualisierung zeigt, wie ein Bohrplatz für die geplanten Sondierbohrungen der Nagra aussehen kann. zvg/Nagra

Die Visualisierung zeigt, wie ein Bohrplatz für die geplanten Sondierbohrungen der Nagra aussehen kann. zvg/Nagra

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation hat am Montag eine weitere Sondierbohrung für die Suche nach einem Lagerstandort für Atommüll bewilligt. Die Bewilligung gilt für eine Bohrung im Gebiet Jura Ost / Bözberg, der Standort befindet sich in der Gemeinde Zeihen.

Mit den Bohrungen will die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen. Mit dem neuen Entscheid zu Zeihen hat das Umweltdepartement seit August 2018 insgesamt 14 Bewilligungen für Sondierbohrungen erteilt, davon sind neun bereits rechtskräftig. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1