Stein
Asylbewerber schlagen Scheibe bei Auto ein – und werden festgenommen

Kurzen Prozess hat die Polizei nach Autoaufbrüchen am Montagmorgen in Stein gemacht. Sie schickte mehrere Patrouillen der Kantonspolizei, der Regionalpolizei und der Grenzwache aus. Diese konnten die Täter innert Minuten dingfest machen.

Drucken
Teilen
Zertrümmerte Frontscheibe (Symbolbild).

Zertrümmerte Frontscheibe (Symbolbild).

Kapo SO

Kurzen Prozess hat die Polizei nach Autoaufbrüchen am Montagmorgen in Stein AG gemacht. Sie schickte mehrere Patrouillen der Kantonspolizei, der Regionalpolizei und der Grenzwache aus. Diese konnten die Täter innert Minuten dingfest machen.

Die Festgenommenen sind drei Männer im Alter von 17 bis 24 Jahren aus Marokko, Syrien und Algerien. Es handelt sich gemäss Polizeiangaben vom Montag möglicherweise um Asylbewerber aus einer ausserkantonalen Unterkunft.

Sie hatten am helllichten Tag mit einem Stein die Scheiben von zwei parkierten Autos eingeschlagen. Dabei wurden sie beobachtet. Nach der Tat versteckten sie sich in der Nähe des Tatortes in einem Gebüsch, wo sie aufgegriffen und festgenommen wurden.