Wegenstetten
Ammann verabschiedet an der Gmeind drei langjährige Kräfte

Von 773 Stimmberechtigten haben deren 60 an der Wegenstetter Einwohnergemeindeversammlung teilgenommen. Sie haben allen Sachgeschäften zugestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Will Schmid (3. von links) verabschiedet die langjährigen Funktionäre Marcel Brogle, Bettina Urbani und Martha Schlienger.

Gemeindeammann Will Schmid (3. von links) verabschiedet die langjährigen Funktionäre Marcel Brogle, Bettina Urbani und Martha Schlienger.

Für die Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeugs für die Feuerwehrorganisation Wabrig der angeschlossenen Gemeinden Zuzgen, Hellikon und Wegenstetten hiess die Versammlung in Wegenstetten ein Bruttokredit von 120 000 einem Gemeindeanteil für Wegenstetten in der Höhe von 23 333 Franken gut.

Die aktuelle Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland stammt aus dem Jahr 1988. In der Zwischenzeit haben die übergeordneten gesetzlichen Bestimmungen geändert. Die aus diesem Grund beantragte Gesamtrevision mit einer Überarbeitung von Bauzonen- und Kulturlandplan sowie der Bau- und Nutzungsordnung wurde mit grossem Mehr gegen zwei Stimmen gutgeheissen. Der entsprechende Kredit beziffert sich auf 190 000 Franken.

Marode Wasserleitung ersetzen

Für eine Erneuerung der alten, maroden und bruchanfälligen Wasserleitung in der Strasse Lampet sagten die Wegenstetter ja zu einem Kredit 130 000 Franken. Von den vorgelegten Kreditabrechnungen für die periodische Instandstellung der Flurwege (PWI) und der Mischwasseranlagen des Abwasserverbands Region Möhlin wurden Kenntnis genommen und die Zustimmung erteilt.

Mit der Subventionsleistung des Kantons für die periodische Instandstellung von Flurwegen wurde die Gemeinde zur Überarbeitung des bestehenden Unterhaltsreglements (Meliorationsreglements) verpflichtet. Das vorgelegte neue Reglement wurde diskussionslos und ohne Gegenstimme gutgeheissen.

Drei Verabschiedungen

Dem Budget 2014 mit einem unveränderten Steuerfuss von 121 Prozent und den Gebührentarifen für das Jahr 2014 wurde einstimmig die Genehmigung erteilt.

Gemeindeammann Willy Schmid verabschiedete im Anschluss drei Personen, die sich alle lange für die Gemeinde engagiert haben. Martha Schlienger-Gasser war 24 Jahre als Mitglied des Wahlbüros und Bettina Urbani-Rust 9 Jahre in der Schulpflege tätig. Marcel Brogle amtete während 20 Jahren als Ackerbaustellenleiter, 18 Jahre als Mitglied der Landwirtschaftskommission und 16 Jahre als Mitglied der Grundstückschätzungskommission.

Den drei langjährigen Funktionären wurde für ihre wertvolle Arbeit und für ihr zuverlässiges und umsichtiges Wirken der Dank des Gemeinderats und der Allgemeinheit ausgesprochen. (BSW)