Münchwilen
Am 8. Juli ist Baubeginn bei der Schule Münchwilen

Die Sanierung und die Erweiterung werden auf Beginn des Schuljahrs 2015/2016 abgeschlossen.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Die künftige Überdachung bei der Münchwiler Schulanlage.

Die künftige Überdachung bei der Münchwiler Schulanlage.

PD

Der Beschluss der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 21. März in Münchwilen für die Sanierung und Erweiterung der Schule ist inzwischen in Rechtskraft erwachsen: 3 641 920 Franken bewilligte der Souverän für die Schulhaussanierung mit Ergänzungsbau sowie für die provisorischen Schulbauten.

Nach der deutlichen Ablehnung eines ersten Projekts im Juni 2012 in einer Referendumsabstimmung ging der Gemeinderat nochmals über die Bücher und unterbreitete den Stimmberechtigten eine finanziell günstigere Variante, welcher zugestimmt wurde.

«Am Projekt wird nichts geändert»

«Die Planungskommission respektive die Baukommission sowie der Gemeinderat sind der Stimmbürgerschaft für das entgegengebrachte Vertrauen dankbar. Es gab seit der ausserordentlichen Gemeindeversammlung keine negativen Stimmen mehr; alle ‹Geräusche› sind normal, was uns sehr freut. Die Bauarbeiten an der Schule werden so ausgeführt, wie sie an der Versammlung beschlossen wurden.

Das heisst, am Projekt wird nichts geändert», erfuhr die Aargauer Zeitung von Gemeindeammann Willy Schürch auf Anfrage. Die Arbeitsvergabe erfolge fortwährend und sei für die Abbruch- und Aushubarbeiten bereits erfolgt, so der Gemeindeammann.

Ende Mai beginnen nun die ersten Vorarbeiten auf der Ostseite des Schulhauses in Münchwilen. Mit der Montage der provisorischen Schulbauten (Container) kann der rote Sportplatz ab 10. Juni nicht mehr benützt werden.

Der Rasenplatz ist durch die Bauarbeiten hingegen nicht betroffen. Ab 3. Juli beginnt die Schule mit dem Umzug ins Provisorium. Der Baubeginn für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses ist für den 8. Juli vorgesehen. Die Bauzeit dauert knapp 14 Monate und wird mit Beginndes neuen Schuljahres 2015/2016 schon abgeschlossen sein.

Bis Ende August dieses Jahres erfolgt der Zugang zur Turnhalle, die während der Sommerferien geschlossen ist, durch den Seiteneingang beim heutigen Pavillon. Einschränkungen für die Benützung des Haupteingangs zur Turnhalle können während der Bauphase ab und zu vorkommen (Sicherheit der Benützer).

Eingeschränkter Zugang zum Areal

Die Baustellenzufahrten für die Unternehmer erfolgt über Biffigstrasse/Bündtenrainweg. Die Schulkinder sollen diese Strasse meiden. Der Zugang zu den provisorischen Schulbauten, der Schulanlage, dem Kindergarten und der Turnhalle ist nur via Kapellenstrasse oder über die Treppe beim Werkhof gewährleistet.

Die Parkplätze an der Biffigstrasse werden teilweise für die Zwischenlagerung von Material verwendet. Der Sportplatz erhält eine LED-Beleuchtung. Die Anpassungen erfolgen in Koordination mit dem Schulhausbau.

Gemeindeammann Willy Schürch unterstrich die Ausführungen des Gesamtgemeinderats, der sich im Namen aller Münchwiler Einwohner auf eine schöne Umgebung für die Schülerinnen und Schüler freut und alles daransetzen wird, dass dereinst auf eine unfallfreie Bauzeit zurückgeblickt werden kann.