Doktor-Schwindel

Ärztin mit falschem Doktortitel am Spital Laufenburg

Hier arbeitet die «falsche» Doktorin.

Hier arbeitet die «falsche» Doktorin.

Falsche Doktortitel gibt es nicht nur in Deutschland sondern auch im Aargau. Am Spital Laufenburg trägt eine Oberärztin den Doktortitel, obwohl sie diesen nie erworben hat. Verantwortlich für den Titelschwindel ist aber die Klinikleitung.

S.H. arbeitet am Spital Laufenburg als Chirurgin. Auf der Internetseite der Klinik wurde sie bis gestern als Dr. S.H. aufgeführt – so ist sie auch den Patienten bekannt.

Doch wie Recherchen der az zeigen, handelt es sich dabei um einen falschen Doktortitel. Die Oberärztin hat weder einen FMH-Titel noch hat sie je eine Dissertation geschrieben.

Unlauterer Wettbewerb

Als sie die az gestern Morgen mit den Recherchen konfrontiert, flüchtet sich die Ärztin in Ausreden: «Je nach Fachrichtung reicht eine Publikation in einer Fachzeitschrift aus, um den Doktortitel zu tragen.» Da sie diese Publikation veröffentlicht habe, dürfe sie sich als «Dr.» bezeichnen.

Stimmt nicht, sagt Jacqueline Wettstein von der Vereinigung der Ärztinnen und Ärzte FMH: «Die Doktorwürde wird in der Schweiz von den Universitäten aufgrund einer Dissertation verliehen.» Die genauen Bedingungen dafür würden die Universitäten festlegen.

«Wer unzutreffende Titel oder Berufsbezeichnungen verwendet, macht sich des unlauteren Wettbewerbs schuldig», so Wettstein von der FMH. Die FMH-Standesordnung besagt zudem, dass «jede missbräuchliche Verwendung von Titeln unstatthaft ist».

Doktortitel gegen Verwechslungen

Nach längerer Abklärung gibt die Klinikleitung gestern Abend den Titelschwindel dann doch zu: «Uns war bekannt, dass Frau S.H. nicht über einen Doktortitel verfügt», schreibt Chefin Anneliese Seiler der az in einer Erklärung. S.H. sei aber aufgrund ihres bestandenen Staatsexamens Ärztin und habe auch ihre Facharztprüfung Chirurgie erfolgreich absolviert.

«Das Gesundheitszentrum Laufenburg bezeichnet auf den Namensschildern alle seine Ärzte als ‹Dr.›», so Seiler. Dies geschehe aber nicht, um akademische Titel vorzugaukeln, sondern um Verwechslungen zwischen den Ärzten und dem Pflegedienst zu vermeiden. «Wir werden diese Praxis nun überdenken.»

Wie die Klinikleitung ausserdem zugibt, ist die Ärztin S.H. auch auf Schriftdokumenten der Klinik wie Arztzeugnissen mit der Bezeichnung «Dr.» statt dem korrekten Titel «pract. Med» aufgeführt.

Seiler schreibt dazu: « Wir haben im Sinne einer Sofortmassnahme eine Überprüfung aller unserer Ärzte in Bezug auf ihren Doktortitel eingeleitet. Wir werden alle unsere Ärzte anhalten, den Doktortitel ab sofort nur zu verwenden, wenn sie tatsächlich über diesen akademischen Grad verfügen.»

Einen ersten Schritt hat die Klinikleitung bereits unternommen. Auf der Internetseite des Spitals ist S.H. heute nicht mehr als «Dr.» aufgeführt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1