Ueken
Abschied von Gemeindeammann Martin Deiss

Der Ueker Gemeindeammann Martin Deiss leitete letztmals eine Gemeindeversammlung. Er tritt ebenso zurück, wie Vizeammann Martin Stalder. An der Ortsbürger-Gemeindeversammlung nahmen von den insgesamt 91 Stimmberechtigten 20 Ortsbürger teil.

Drucken
Teilen
Gemeindeammann Martin Deiss (links) und Martin Stalder bei der Verabschiedung an der Ueker Gemeindeversammlung. - Foto: pd

Gemeindeammann Martin Deiss (links) und Martin Stalder bei der Verabschiedung an der Ueker Gemeindeversammlung. - Foto: pd

Das Protokoll der letzten Ortsbürgergemeindeversammlung und das Budget 2013 wurden einstimmig genehmigt und wurden somit endgültig gefasst. Die Beschlüsse unterliegen nicht dem Referendum.

Unter Verschiedenem benützte Gemeindeammann Martin Deiss die Gelegenheit, um sich von den Ortsbürgern zu verabschieden. Er selber als Ortsbürger von Ueken wünschte der Ortsbürgegemeinde Ueken eine gute Zukunft. Während 15 Jahren stellte er seine Dienste der Gemeinde zur Verfügung. So war er Mitglied der Schulpflege, des Gemeinderats und schliesslich auch Gemeindeammann. Intensiv arbeitete er auch in der Kulturkommission mit.

Ebenfalls verabschiedet hatte sich – nebst dem Ammann – Vizeammann Martin Stalder an der Einwohner-Gemeindeversammlung. Die Stimmberechtigten verabschiedeten den Voranschlag 2013, der einen Aufwandüberschuss von rund 120000 Franken ausweist. Die langfristige Fremdverschuldung der Gemeinde liegt momentan bei 3,1 Millionen Franken. (az)

Aktuelle Nachrichten