Rheinfelden

Abhilfe für Tanzbegeisterte: «Fricktal tanzt» organisiert jetzt Radio-Parties

Auch die Tanzabende fallen der Coronakrise zum Opfer. Als Alternative organisiert der Verein «Fricktal tanzt» zusammen mit dem Radio Multikulti «Tanzparties On Air». So können alle zu Hause den «Fricktal tanzt»-Sound geniessen und durch die gute Stube tanzen.

Der Verein «Fricktal tanzt» organisiert seit einigen Monaten erfolgreich monatliche Tanzveranstaltungen im Rheinfelder Bahnhofsaal. Wie alle anderen Events sind die Tanzabende während der Coronapandemie allerdings ausgesetzt. Nun schafft der Verein für alle Tanzbegeisterten Abhilfe. «Da es wohl lange keine Tanzevents mehr geben wird, organisieren wir zusammen mit dem Radio Multikulti ‹Tanzparties On Air›, damit alle zu Hause den ‹Fricktal tanzt›-Sound geniessen und für sich persönlich abtanzen können», heisst es in einer Mitteilung der Organisatoren rund um Däni Anderhub. Die Aktion soll ein kleiner Farbtupfer im Alltag sein. «Also Boxen installieren und aufdrehen», schreiben die Organisatoren.

Die Aktion startete bereits am vergangenen Wochenende und wird nun an den nächsten drei Wochenenden jeweils freitags und samstags von 20 bis 22 Uhr fortgeführt. Am Freitag legen die DJs im Rahmen einer «Party Night» moderne Hits und Hits der vergangenen Jahrzehnten auf. Am Samstag ist jeweils der von «Fricktal tanzt»-Events bekannte Paartanz angesagt mit dem Schwerpunkt Disco Fox, Salsa, Bachata, Jive, ergänzt mit ChaChaCha, Rumba «und weiteren Stilen, die sich für die Stube, den Balkon oder den Garten eignen», heisst es in der Mitteilung.

Die Organisatoren betonen, dass die Tanzevents «kein Aufruf zur gemeinsamen Party- oder Tanzveranstaltung» seien. «Das Ziel ist es, dass alles unter

Berücksichtigung der Bundesauflagen zum Social Distancing abläuft», schreiben sie. «Wir liefern den Sound, ihr die notwendige Eigenverantwortung und Disziplin.» Sollte es Probleme geben, werde das Angebot wieder eingestellt. (az)

Meistgesehen

Artboard 1