Frick
Ab Ostern Ladenprovisorium: Migros erhält einen Anbau

Die Migros-Filiale wird erweitert und durch einen Anbau ergänzt. Während des Umbaus steht der Kundschaft ein Ladenprovisorium zur Verfügung.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Die Migros-Filiale Frick wird erweitert, durch einen Anbau ergänzt und der ganze Gebäudekomplex mit einem neuen Anstrich versehen.

Die Migros-Filiale Frick wird erweitert, durch einen Anbau ergänzt und der ganze Gebäudekomplex mit einem neuen Anstrich versehen.

Walter Christen

Die Genossenschaft Migros Aare investiert rund fünf Millionen Franken in die Erneuerung ihrer Filiale in Frick. «Nebst einem vollständig neuen Anstrich erhält die Migros einen Anbau und zwar dort, wo sich das heutige Gartencenter befindet», erklärt Reto Wüthrich, Leiter Kommunikation bei der Migros Aare.

«Alles wird neu in der Migros Frick. Sämtliche Verkaufsflächen werden saniert und vergrössert und die Gebäudehülle wird auf der Aussenseite begradigt. Ausserdem wird das Dach mit einer Photovoltaikanlage versehen. Während des Umbaus wird die Migros immer geöffnet bleiben», sagte Wüthrich weiter. Die Migros darf den Solarstrom nur für den Eigenbedarf nutzen. Die Mieter sind beim Strombezug frei, erwähnte Wüthrich.

«Wir erwarten in Kürze die Baubewilligung. Sobald diese vorliegt, wird mit dem Umbau begonnen. Welche Bauphase wann vorgesehen ist, hängt vom Zeitpunkt des Eintreffens der Baufreigabe ab», so Wüthrich. «Es steht aber bereits fest, dass wir nach Ostern mit dem Bau des Ladenprovisoriums starten.»

«Ein grosser Umbau»

Es handelt sich nach Angaben von Reto Wüthrich um einen grossen Umbau, währenddem das Einkaufen im Provisorium stattfinden wird. «Wir werden die Kundinnen und Kunden jederzeit mit einer aufwendigen Begleitkommunikation über den Stand der Bauarbeiten auf dem Laufenden halten.»

Die Migros wird während der ganzen Bauzeit nie geschlossen; es gelten die üblichen Öffnungszeiten. Mit der Fertigstellung der Erneuerungs- und Ausbauarbeiten wird bis im Laufe des kommenden Herbstes gerechnet.

400 Quadratmeter mehr Fläche

«Die Kundschaft in Frick darf sich auf eine topmoderne, vergrösserte Migros freuen, in welcher die neusten Erkenntnisse aus dem Filialenbau umgesetzt werden», erwähnte Wüthrich weiter. Die Platzverhältnisse werden verbessert und die Ladenfläche um etwa 400 Quadratmeter erweitert. Es wird eine LED-Beleuchtung installiert und die Inneneinrichtung neu gestaltet. «Ausserdem soll das Sortiment noch besser auf die Bedürfnisse der Konsumentinnen und Konsumenten zugeschnitten werden», versprach Reto Wüthrich.