Möhlin

81-Jährige fährt unter Alkoholeinfluss in Kandelaber – der Beifahrer musste ins Spital

Im frühen Nachmittagsverkehr verursachte eine Automobilistin in Möhlin aus noch unbekannten Gründen einen Selbstunfall. Eine Person wurde dabei mittelschwer verletzt. Die Lenkerin musste ihren Führerausweis abgeben.

Der Unfall ereignete sich gestern Dienstag, kurz nach 14.30 Uhr. Eine 81-Jährige war mit ihrem Auto in Möhlin auf der Bachstrasse unterwegs. Als sie links in die Hauptstrasse einbiegen wollte, verlor sie aus noch unbekannten Gründen die Herrschaft über ihr Fahrzeug, schlitterte über die Fahrbahn, über den Gehweg, kollidierte mit einem Kandelaber und einer Stützmauer. Schlussendlich kam sie mit ihrem Fahrzeug auf einer Grünfläche zum Stillstand.

Ihr 78-jähriger Mitfahrer wurde dabei eingeklemmt und mittelschwer verletzt. Dieser musste durch die Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden und wurde im Anschluss durch die Ambulanz ins Spital überführt. Die Lenkerin selbst verletzte sich leicht. Es entstand grosser Sachschaden.

Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Anlässlich der Tatbestandsaufnahme stellte sich heraus, dass die Lenkerin unter Alkoholeinfluss ihr Fahrzeug lenkte. Die zuständige Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Den Führerausweis musste die Lenkerin abgeben.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Personen, die Angaben zum Hergang machen können sind gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen. (az/kob)

Die Polizeibilder vom September

Meistgesehen

Artboard 1