Die Kantonspolizei führte die Kontrollen auf der Hauptstrasse bei Schwderloch durch, wo die Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt ist.

Einem 66-jährigen Deutschen, der mit 132 km/h über die Strasse donnerte, entzog die Kantonspolizei den ausländischen Führerausweis auf der Stelle. Gleich erging es auch einem 53-jährigen Schweizer, der 120 km/h auf dem Tachometer hatte.

Vorerst glimpflich davon kamen drei weitere Autofahrer, die knapp 40 km/h zu schnell fuhren. Sie durften weiterfahren, müssen jedoch mit dem späteren Entzug des Ausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen. (rom)