Wie die PSP Swiss Property bereits im Frühjahr ankündigte, hat sie die zweite Etappe des Grossprojekts Salmenpark mit rund 100 Wohnungen verkauft. Das bewilligte Bauprojekt mitsamt Bauland geht an das Investment-Unternehmen «Mettler 2 Invest AG» mit Sitz in St. Gallen. Als Kaufpreis werden von den beiden Unternehmen gut 27 Millionen Franken angegeben. Der entsprechende Vertrag wurde Ende August beurkundet.

Detailplanung beginnt

Für die neue Eigentümerin gehe es nun darum, sich in das Projekt einzuarbeiten, sagt Projektleiter Rolf Bühler auf Anfrage der AZ. Nach den Herbstferien sollen die Detailplanungen mit den Fachplanern beginnen. Wie Bühler weiter sagt, seien «marginale Änderungen» an den Wohnungen möglich. Diese waren ursprünglich mehrheitlich als Eigentumswohnungen vorgesehen. Nun sollen aber vorwiegend Mietwohnungen entstehen. An der Aussengestaltung des Areals ändert sich gegenüber der Baueingabe hingegen nichts.

Die Investitionen für den Bau der rund 100 Wohnungen in vier Gebäuden gibt Bühler mit rund 40 Millionen Franken an. Der Zeitplan der neuen Eigentümerin sieht derzeit vor, dass die Baumaschinen im zweiten Quartal 2018 auffahren. Bühler rechnet mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren. Somit würden die Wohnungen 2020 bezugsbereit. Es ist davon auszugehen, dass die «Mettler 2 Invest AG» die Wohnungen zu einem späteren Zeitpunkt an einen langfristigen Investor verkauft. Das Unternehmen ist vor allem in der Projekt-Entwicklung tätig.