Von den 574 Stimmberechtigten in Schupfart beteiligten sich deren 98 an der Budget-Gemeindeversammlung. Mit wenigen Diskussionen wurden sämtliche Anträge des Gemeinderats gutgeheissen.

Die Schupfarter bewilligten unter anderem 40 000 Franken für die Verstärkung der Oberflächenteerung verschiedener Flurwege und der Projektierungskredit von 116 000 Franken für die Sanierung der Turnhalle, an welcher 40 Jahre nach Inbetriebnahme Sanierungsarbeiten notwendig geworden sind.

Veraltete Installationen müssen den heutigen Anforderungen angepasst werden und defekte Gebäudeteile sind zu sanieren oder zu ersetzen. Die Zweckmässigkeit und die Funktionalität der Anlagen werden überprüft. Ein angemessener Ausbau soll den heutigen Bedürfnissen gerecht werden.

Ausbau des Lettenweges

Die Versammlung genehmigte ferner einen Kredit von 58 000 Franken für die teilweise Erschliessung des Gebiets Herrain im Teil-Trennsystem. Ja sagte der Souverän zu den beantragten 1,219 Millionen Franken für den Ausbau des Lettenweges.

Das Budget für 2014 der Einwohnergemeinde Schupfart wurde mit einem unveränderten Steuerfuss von 115 Prozent verabschiedet. (chr)