Wölflinswil
35 Wohnungen für rund 20 Millionen bis 2020

Mit dem Bau von fünf Mehrfamilienhäusern steht der rund 1000 Einwohner grossen Gemeinde ein Wachstumsschub bevor.

Dennis Kalt
Merken
Drucken
Teilen
Wölflinswil wächst. (Archiv)

Wölflinswil wächst. (Archiv)

AZ

Am Dorfeingang von Wölflinswil, in der Nähe des brachliegenden Erdbeerfeldes, könnte es bereits in wenigen Monaten losgehen. Die Clever Fox Immobilien Invest AG, spezialisiert auf die Erstellung und den Verkauf von Immobilien, plant im Areal Steimet/Unterdorf den Bau von fünf Mehrfamilienhäusern mit 35 Wohnungen und einer Einstellhalle mit 49 Parkplätzen. Das Baugesuch liegt ab Freitag auf.

«Wir befinden uns momentan in der Schlussrunde mit unseren drei Investoren», sagt Verwaltungsratsmitglied Marco Büttiker, der das Investitionsvolumen für das Projekt mit rund 20 Millionen Franken angibt.

Doch wieso baut das Unternehmen gerade in Wölflinswil? Büttiker nennt hierfür Standortvorteile. «Wölflinswil ist ein ruhiges, idyllisches und familienfreundliches Dorf, und doch hat man einen guten Anschluss an den öffentlichen Verkehr, ist mit dem Auto schnell in Aarau oder auf der Autobahn bei Frick.»

Bauzeit von zweieinhalb Jahren

Büttiker rechnet mit einer Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren. Läuft alles nach Plan, wird das Bauprojekt mit den 21⁄2-, 31⁄2- und 41⁄2-Zimmer-Wohnungen bis in das Jahr 2020 fertiggestellt. Dann könnte Wölflinswil innerhalb einiger Monate um über fünf Prozent wachsen.

Gemeindeammann Köbi Brem steht dem bevorstehenden Wachstum gelassen gegenüber. Zwar hat die Gemeinde mit einer Überbauung in dieser Grösse noch keine Erfahrungen gemacht, doch Brem ist sich sicher, dass Investitionen in die Infrastruktur nicht nötig sein werden: «Wir haben in unserer Schule noch genügend Räume zur Verfügung. Zudem sind die Schülerzahlen in den einzelnen Klassen so, dass noch Platz nach oben ist», sagt er.

Positiv für Brem ist, dass durch das Bevölkerungswachstum gleichzeitig mehr Steuereinnahmen in die Gemeindekasse fliessen und so die klamme Finanzlage der Gemeinde aufgebessert wird. Weiter erhöhen sich durch das breitere Wohnraumangebot die Chancen für junge Erwachsene, die in Wölflinswil aufgewachsen sind und ihre erste Wohnung beziehen wollen, diese in ihrem Heimatort zu finden.

Kirche darf nicht verdeckt werden

Brem bezeichnet die Zusammenarbeit mit der Clever Fox Immobilien Invest AG als kooperativ: «Sie sind auf unsere Anliegen stets eingegangen», sagt er. Wichtig war dem Gemeinderat, dass durch die Mehrfamilienhäuser die Sicht auf den Hügel mit der Kirche St. Mauritius nicht verdeckt wird. Zudem handle es sich laut Brem beim überbauten Areal um ein sensibles Gebiet, aufgrund der Lage direkt am Dorfeingang. «Es wurde darauf geachtet, dass die neue Überbauung den Charakter des Dorfbildes hochhält.»