Schwaderloch

30-Tonnen-Maschine kippt Abhang hinunter – Fahrer verletzt im Spital

Ein 25-jähriger Schweizer ist am Dienstagmorgen in Schwaderloch von einer Strasse geraten, einen Abhang hinunter gestürzt und in einem Bachtobel gelandet. Er wurde mittelschwer verletzt.

Der Schweizer fuhr am Dienstag mit einer sogenannten Holzhäckselmaschine auf der steilen Bergstrasse in der Fricktaler Gemeinde Schwaderloch talwärts, als es um 8.40 Uhr zum Unfall kam. 

«Aus noch ungeklärten Gründen» kam der Lenker, wie die Kantonspolizei mitteilt, über den linken Strassenrand. Sein 30-Tonnen-Gefährt geriet einen Bachtobel hinunter. Der Lenker erlitt mittelschwere Verletzungen. Er konnte sich aber glücklicherweise selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Eine Ambulanz brachte ihn später ins Spital. 

Der Sachschaden am verunfallten Gefährt sei beträchtlich, so die Kantonspolizei, könne aber noch nicht beziffert werden. Die Bergstrasse, die das Dorf Schwaderloch mit dem Gebiet Sennhof verbindet, musste vorläufig gesperrt werden. Wann das Fahrzeug geborgen werden kann, stand am Dienstag, 15 Uhr, noch nicht fest. 

Die zuständige Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete zur Klärung des Unfallhergangs eine Strafuntersuchung.

Neben der Kantonspolizei- und Regionalpolizei standen auch Feuerwehrleute der Regionalen Feuerwehr Leibstadt, Fachleute der Abteilung für Umwelt des Kantons Aargau sowie eines Bergungsunternehmens im Einsatz. (pz)

Meistgesehen

Artboard 1