Kaisten/Gansingen
27 Kubikmeter Holz sind präpariert für Aargauischen Holzerwettkampf

Der kantonale Holzerwettkampf findet am 9./10. Mai in Gansingen statt. In Kaisten wurde das Holz präpariert, welches am Wettkampf von den rund 180 Teilnehmern benötigt wird.

Drucken
Teilen
Die Stämme für den Aargauer Holzwettkampf werden präpariert
4 Bilder
Stamm für Wettkampfdisziplin vorbereitet
Der Abstand der Bohrlöcher wird vermessen
Das Holz für den Wettkampf in Gansingen wird in Kaisten vorbereitet

Die Stämme für den Aargauer Holzwettkampf werden präpariert

Walter Christen

Den 21. Aargauischen Holzerwettkampf führt der Forstkreis 1 (Jura-Fricktal) am Freitag/Samstag, 9. und 10. Mai, in Gansingen durch. Es werden sich rund 180 Teilnehmer an diesem spannenden Anlass messen: Förster, Forstwarte, Landwirte, Lehrlinge und weitere Wettkämpfer, die im Wald arbeiten.

Mit von der Partie sind auch Holzer aus Liechtenstein sowie die Schweizer Nationalmannschaft.

Das Organisationskomitee besteht aus Mitgliedern des Vereins Waldwirtschaft Jura-Fricktal, Revierförstern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung Wald und hat die Arbeit vor einiger Zeit aufgenommen. Oliver Eichenberger, Förster in Kaisten, ist Mitglied des OK und am Anlass als Wettkampfchef tätig.

27 Kubikmeter Holz vorbereitet

Mithilfe von Forstleuten aus verschiedenen Betrieben konnte diese Woche das für den Holzerwettkampf benötigte Holz in der Kaister Staatswaldhütte aufgerüstet werden. Es handelt sich um rund 27 Kubikmeter Fichten- und Tannenholz. Die Stämme mussten zugeschnitten und für die einzelnen Wettkampfdisziplinen präpariert werden. Teilweise eine aufwändige Arbeit. (chr)

Aktuelle Nachrichten