In der Nacht auf Dienstag um 02:20 Uhr kollidierte bei Mumpf ein 26-jähriger Baselbieter mit der Mittelleitplanke. Nach 600 Metern hielt er dann auf dem Pannenstreifen an und verständigte die Kantonspolizei.

Der Basler war auf der Autobahn A3 Richtung Eiken unterwegs. Der Unfall verursachte einen Sachschaden von mehreren tausend Franken. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer am Steuer kurz eingenickt sein dürfte, doch er blieb glücklicherweise unverletzt. Der Führerschein wurde dem Schweizer trotzdem vorläufig abgenommen. (az)