Möhlin

18-Jähriger am Bahnhof niedergeschlagen und ausgeraubt

Symbolbild: Zwei Junge Männer attackierten einen Jugendlichen und stahlen ihm das Bargeld.

Symbolbild: Zwei Junge Männer attackierten einen Jugendlichen und stahlen ihm das Bargeld.

Am Bahnhof in Möhlin AG ist in der Nacht auf Samstag ein 18-jähriger Schweizer von zwei Männern niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Er kam mit Prellungen, Kratzer und Schürfungen davon.

Der junge Mann habe sich zu Fuss auf dem Weg zum Bahnhof befunden, als er von den Männern angesprochen worden sei, teilte die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mit. Die beiden Unbekannten hätten das Opfer mit Faustschlägen gegen den Kopf und den Oberkörper traktiert, bis er am Boden lag. 

Danach stahlen sie ihm das Bargeld und ergriffen die Flucht in Richtung Bahnhofsunterführung. Das Opfer zog sich beim Überfall Prellungen, Kratzer und Schürfungen zu. Die Polizei sucht Zeugen.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

  1. 20 – 25 Jahre, ca. 185cm gross, sportliche Figur, trug
    eine dunkle Übergangsjacke mit Kapuze und einen eher
    winterlichen Schal vor dem Gesicht. Sprach lokalen
    Dialekt.
  2. 20 – 25 Jahre, ca. 185cm gross, sportliche Figur, trug
    eine dunkle Stoffjacke, dunkle Hose und ein Schlauchtuch
    vor dem Gesicht.

Wer Angaben zur Tat oder Täterschaft machen kann, wird gebeten, sich beim Stützpunkt Baden (Tel. 056 200 11 11) zu melden. (sda/mma)

Die aktuellen Polizeibilder: 

Meistgesehen

Artboard 1