Bei der Flucht vom Schützenhaus hatte eine Augenzeugin das Kontrollschild des Autos ablesen können, wie die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die Polizei fahndete darauf gezielt nach dem Fahrzeug.

Eine Patrouille der Grenzwacht stellte das Auto schliesslich um 22.20 Uhr nach kurzer Verfolgung zwischen Schwaderloch und Leibstadt. Vor den Delikten war der Jugendliche aus einem Jugendheim ausgerissen. Beute machte er im Schützenhaus keine.