Crowdfunding

15-Jährige sammelt Geld für neuen Elektro-Rollstuhl, damit sie weiterhin Hockey spielen kann

Crowdfunding für E-Rollstuhl

Crowdfunding für E-Rollstuhl

Die Fricktalerin Susanne Henzmann spielt für ihr Leben gerne Elektro-Rollstuhl-Hockey. Nun sammelt sie für einen besseren E-Rollstuhl – mit Erfolg.

Die 15-jährige Fricktalerin Susanne Henzmann leidet an einer Muskelkrankheit, die sie immer schwächer werden lässt. Trotzdem ist sie eine passionierte Hockeyspielerin – doch nun braucht sie einen besseren Rollstuhl, den sie mit einem Crowdfunding-Aufruf finanzieren möchte.

Susanne Henzmann spielt erst seit knapp anderthalb Jahren Elektrorollstuhl-Hockey bei den Zeka Rollers– ihre Leidenschaft. Die 15-Jährige aus dem Fricktal leidet an einer seltenen Muskelkrankheit: "Meine Kraft ist immer weniger geworden, bis gar nichts mehr gegangen ist", sagt sie gegenüber dem TV-Sender Tele M1. Auch das Atmen mache ihr Schwierigkeiten, weshalb sie seither an einer Beatmungsmaschine angeschlossen ist – auch auf dem Spielfeld. Doch ihr jetziger Elektrorollstuhl sei überhaupt nicht auf ihre Bedürfnisse abgestimmt und ein neuer koste rund 29'000 Franken, wobei die Invalidenversicherung nicht zusätzlich für Sportgeräte zahlt. 

Kurzerhand startete Henzmann einen Spendenaufruf auf der Crowdfunding Plattform "I believe in you". "Ich hoffe, dass ich mich mit dem neuen Stuhl verbessere und mehr Goals schiessen kann." Auch ihr Trainer Michel Joye glaubt daran, dass Henzmann mit einem neuen Rollstuhl noch schneller und besser wird.

Er sagt ihr sogar eine Karriere in der Nationalmannschaft vorher: "Es ist eine Freude zu sehen, wie schnell sie Fortschritte macht. Sie spielt elegant, zielstrebig und hat ein gutes taktisches Verständnis. Bisher sind auf der Plattform 11'950 Franken gesammelt worden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1