Zeihen
14-jähriges Mädchen auf Mofa angefahren - Polizei sucht Autofahrerin

Das 14-jährige Mädchen fuhr am Sonntag mit ihrem Mofa von Zeihen in Richtung Hornussen, als es von hinten von einem Fahrzeug touchiert wurde. Die Fahrerin des Wagens stieg kurz aus, erkundigte sich nach dem Befinden und fuhr dann davon.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mofa-Fahrerin stürzte, verletzte sich aber nicht. (Symbolbild)

Die Mofa-Fahrerin stürzte, verletzte sich aber nicht. (Symbolbild)

Aargauer Zeitung

Gestern Sonntag um etwa 10.40 Uhr kam es zwischen Zeihen und Hornussen zu einer leichten Kollision. Eine Automobilisten touchierte nach ersten Erkenntnissen eine 14-jährige Mofa-Lenkerin, die auf der engen Ortsverbindungsstrasse Richtung Hornussen fuhr.

Das Mädchen kam zu Fall, verletzte sich aber glücklicherweise nicht. Die Autofahrerin hielt vorerst an und stieg aus. Sie erkundigte sich nach dem Befinden des Mädchens. Daraufhin bestieg sie ihr Auto wieder und fuhr davon.

Die Polizei sucht jetzt diese Autofahrerin. Es handelt sich um eine 50- bis 60-jährige Frau mit einem grünblauen Kleinwagen mit Aargauer Kontrollschildern. Der am Mofa entstandene Sachschaden beträgt zirka 700 Franken. (dno)