Sins

Zwei Verhaftungen nach Schlägerei an Chilbi

Bei einer Schlägerei an der Chilbi in Sins wurde eine Person verletzt. (Symbolbild)

Bei einer Schlägerei an der Chilbi in Sins wurde eine Person verletzt. (Symbolbild)

An der Chilbi in Sins kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Eine Person wurde verletzt und musste sich im Spital behandeln lassen. Eine Polizeipatrouille der Regionalpolizei Muri konnte zwei junge Tatverdächtige festnehmen.

In der Nacht auf Sonntag, 12. Oktober 2014, kurz nach 02.00 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau via Notruf 117 eine Schlägerei beim Schulhaus Ammannsmatt in Sins gemeldet.

Beim Eintreffen der Polizei hatte der Sicherheitsdienst bereits zwei Personen anhalten können und übergab diese der Regionalpolizeipatrouille.

Der Verletzte, ein 36-jähriger Freiämter, musste sich in Spitalpflege begeben. Er erlitt Kopf- und Gesichtsverletzungen. Die beiden Beschuldigten im Alter von 16 und 20 Jahren wurden vorläufig inhaftiert. Die Kantonspolizei sucht nach zwei Mädchen, die unmittelbar in der Nähe standen.

Bei den beiden mutmasslichen Tatverdächtigen handelt es sich gemäss der Kantonspolizei Aargau um einen 16-jährigen Bosnier aus der Ostschweiz sowie einen 20-jährigen Türken aus der Region. Sie wurden zur Einleitung der Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau übergeben.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten sowie die Jugendanwaltschaft eröffneten ein Verfahren. Beide Tatverdächtigen wurden vorläufig in Haft genommen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1