Muri
Zürcherstrasse wird ab 2015 saniert – Kanton erwirbt dafür Land

Mit der Sanierung der Zürcherstrasse wird Ende 2014 oder anfangs 2015 begonnen – zumindest, wenn alles nach Plan läuft.

Drucken
Ab nächstem Jahr wird an der Zürcherstrasse in Muri gebaut.

Ab nächstem Jahr wird an der Zürcherstrasse in Muri gebaut.

ES

Zurzeit sind Vertreter des Kantons, Planer und eine Vertretung der Gemeinde mit den 49 Grundeigentümern an der Zürcherstrasse im Rahmen des Landerwerbs in Kontakt, wie der Gemeinderat mitteilt. «Aus Erfahrung beanspruchen die Verhandlungen viel Zeit.»

Bei einigen Grundeigentümern seien nur leichte Anpassungen an die sanierte Zürcherstrasse nötig. Bei anderen müsse der Kanton zum Teil Land erwerben, damit eine optimale Strassenführung nach Auflage der Pläne möglich ist.

Die Planungsunterlagen liegen seit Anfang April für jedes einzelne Grundstück bereit. Die Verantwortlichkeit für den Abschluss der Landverhandlungen liegt beim Kanton. Dieser rechnet damit, dass bei einwandfreiem Verlauf der rechtsgültige Abschluss gegen Ende 2014 erfolgen kann. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen wurde beschlossen, die Sanierung der Werkleitungen nicht vorzuziehen.

Bereits seit September letzten Jahres ist klar, dass eine Verbreiterung der SBB-Unterführung oder eine zusätzliche Personenunterführung nicht infrage kommt. Eine Situationsanalyse hatte gezeigt, dass lediglich eine einseitige Verbreiterung der bestehenden SBB-Unterführung nicht realisierbar ist. Nur ein Neubau wäre möglich und sinnvoll, was Kosten von rund vier Millionen Franken mit sich bringen würde. (es)

Aktuelle Nachrichten