Muri
Zukunftsträchtiges Pflegeangebot für das Freiamt

Die Gesamtsanierung der Pflegi Muri ist abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 18,4 Millionen Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Susanne Hochuli Die Gesamtsanierung ist ein «mutiger, weitsichtiger und innovativer Beitrag zu einem zukunftsträchtigen Pflegeangebot in der Region»
6 Bilder
Gesamtsanierung Pflege Muri

Susanne Hochuli Die Gesamtsanierung ist ein «mutiger, weitsichtiger und innovativer Beitrag zu einem zukunftsträchtigen Pflegeangebot in der Region»

Die Gesamtsanierung der Pflegi Muri ist ein «mutiger, weitsichtiger und innovativer Beitrag zu einem zukunftsträchtigen Pflegeangebot in der Region». Das betonte die Aargauer Gesundheitsdirektorin Susanne Hochuli an der Feier zum Abschluss der Gesamtsanierung des Pflegeheimes.

Die Gesamtkosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 18,4 Mio. Franken. Wie Architekt Ruedi Dietiker ausführte, war sie eine grosse Herausforderung. «Wir mussten dabei Lösungen suchen, die nicht überall den gängigen Vorstellungen entsprechen.»

Immerhin galt es, im gut 200 Jahre alten Gebäude heutige Anforderung an die Pflege zu erfüllen. So mussten Einer- und Zweierzimmer realisiert werden, ausserdem überall Nasszellen eingebaut werden. (es)