Es ist bereits das dritte Mal, dass man sich im Reussstädtchen quer durch Aargauer Bierspezialitäten probieren darf. Morgen Samstag, 18. Mai, organisiert Raphael Jutzeler zusammen mit seinem Kollegen Raphael Felder im Reussbrückesaal beim Casino den Bremgarter Biertag. Wer bereits die letzten beiden Male eifrig degustiert hat und der Meinung ist, er kenne schon alles, was die Aargauer Brauereien zu bieten haben, dem sei verraten: Auch in diesem Jahr sind wieder neue Spezialitäten zu entdecken.

Jutzeler ist in der Stadt bekannt als Jutzi. Unter diesem Namen verkauft er jedes Jahr leckere Marroni. Seit fünf Jahren braut er mit einem Kollegen das Reuss-Schlaufe Bier, wobei er die Kleinbrauerei seit kurzem alleine betreibt. Und der findige Bremgarter hat es geschafft, viele andere Brauer für seine Idee der Biertage zu begeistern: Mit an Bord sind Stoll Best aus Zufikon, Kunstwerk Craft Beer aus Wohlen, Schümberg-Bräu aus Ittenthal, Erusbacher Bräu Villmergen, Raben Bräu aus Grenchen, Aabach Bier aus Lenzburg, die Braugarage Rynach und natürlich das heimische Reuss-Schlaufe. El Caballero Brewing aus Schöfflisdorf ZH ergänzt die Aargauer Biere. «Wir wollten gerne auch ein Cider im Angebot haben und haben innerkantonal niemanden gefunden, der mitmachen wollte», erklärt Jutzi. Cider ist eigentlich kein Bier, sondern ein Apfelschaumwein, aber besonders bei den Frauen als Alternative zum Gerstensaft beliebt.

Bierisches Essen

Natürlich richtet sich auch das Essensangebot nach den Getränken: Es gibt Bierwürste und Bierbraten mit Kartoffelsalat – an einem Bierdressing – und vor Ort gebackene Brezel.

Der Eintritt zum vielfältigen Angebot beträgt 15 Franken. Darin enthalten ist ein Bierglas, dieses Jahr geziert von der Eisenbahnbrücke und der Bremgarter Skyline. «Aargau Verkehr ist bereits zum dritten Mal Hauptsponsor, und wir waren der Meinung, dass die Brücke ein schönes Motiv ist», sagt Jutzi.

Der Anlass dauert von 12 Uhr mittags bis Mitternacht. Der Nachmittag ist besonders für Familien gedacht, für fachkundige Gespräche und Degustationen. Ab 19 Uhr gilt die Alterslimite von 18 Jahren, damit die Erwachsenen unter sich sind und einen gemütlichen Abend verbringen können, mit Musik vom «Echo vom Horben». Gleichentags findet im Reussstädtchen noch das Vollmondshopping statt, wer also müde ist vom Schleppen der Taschen, kann sich im Reussbrückesaal eine Erfrischung gönnen.