Zweiter Einsatz der Zivilschutzorganisation (ZSO) Mutschellen in Bergün: Nach dem Herbsteinsatz 2012 der Mutscheller in Bergün waren in der dritten Mai Woche 2013 noch einmal die Unterstützer aus dem Freiamt vier Tage im Bündner Bergdorf zu Gast.

15 Pioniere der Zivilschutzorganisation Mutschellen halfen tatkräftig beim Endspurt zur Fertigstellung des Bahnerlebnisweges der Rhätischen Bahn mit.

Bei kühlen Temperaturen und knapp unterhalb der Schneefallgrenze hat man die alte Beschilderung entfernt. Neue Informationstafeln wurden bei den bereits im Herbst installierten Stelen angebracht sowie neue Picknickstellen mit Bänken, Tischen und Grills eingerichtet.

Daneben mussten neue Pfade an teils steil abfallenden Hängen angelegt werden. Eine nicht ganz ungefährliche Aufgabe, die aber erfolgreich gemeistert wurde.

Weil sich einige dieser Baustellen auf unwegsamem Gelände abseits von befahrbaren Strassen befanden, kam diesmal zusätzlich an einem Tag ein Helikopter zum Einsatz.

Er beförderte die schweren Infotafeln, die Bänke und Tische, die teils bis zu 700 Kilo wogen, an ihre endgültigen Standorte. Erschöpft, aber zufrieden verliessen die Unterstützer Ende Woche das Bergdorf.

Die Verantwortlichen des Bahnerlebniswegs zeigten sich dankbar für die gewährte Hilfe und sehr zufrieden mit der Arbeit, welche die ZSO Mutschellen in den beiden Einsätzen geleistet hat.

Weitere Informationen zur ZSO: www.zso-mutschellen.ch. Weitere Informationen zum Bahnerlebnisweg: www.bahnerlebnisweg.ch