Boswil/Los Angeles
Zibbz, der Freiämter Export des Jahres, ist startklar

Stee und Coco aus Boswil sind jung, talentiert und äusserst ehrgeizig: Zibbz nennen sie sich und bringen alles mit, was eine erfolgreiche Band haben muss. Am wichtigsten aber: Sie haben starke Songs im Gepäck.

Andrea Weibel
Drucken

Stee (23) ist ausgebildeter Schlagzeug- und Musiklehrer und fühlt sich an allen Instrumenten zu Hause. Seine Schwester Coco (25) zieht einen mit ihrer unverwechselbar rockigen Stimme und ihrer charismatischen Art in ihren Bann. Gemeinsam sind sie die Zibbz – jung, wild talentiert und zu allem Überfluss auch noch äusserst sympathisch. Mit ihrer allerersten Single «www.ahh!» sind die beiden wohl der Freiämter Export des Jahres.

Hassliebe fürs Internet

In ihrer ersten Single geht es um Facebook, Twitter, Youtube und all die anderen Internetportale, auf denen sich Menschen treffen können, ohne sich wirklich zu treffen. «Wir wollen den Leuten sagen: Geht raus, trefft Leute, lebt! Denn sobald man den PC ausschaltet, ist man sonst doch wieder allein», erklärt Coco.

Dennoch nutzen auch sie die Internetplattformen. Ihre erste Single ist ab heute überall als Download erhältlich. Und über einen Youtube-Spot haben sie Tausende von Fans aus Deutschland erreichen können. «Ein sehr bekannter Youtube-User aus Deutschland, den wir in LA kennen gelernt haben, hat uns in einem seiner Clips empfohlen. Über Nacht hatte unsere Youtube-Seite plötzlich 5000 Fans, davor waren es gerade mal 19», erinnert sich Stee grinsend.

Alles auf eine Karte: Musik

Ausserdem sind die beiden seit April wöchentlich auf dem TV-Sender Joiz TV mit ihrer eigenen Reality-Serie zu sehen. Der Filmer der beiden ist praktischerweise Yves Nicollier, seit fünf Jahren Cocos Freund und Berufs-Golfer. Zusammen mit zwei anderen Musikern bewohnen die drei eine Art Musiker-WG in Los Angeles.

Die Zibbz haben alles auf eine Karte gesetzt und wollen mit und von ihrer Musik leben – diesem Traum haben sie ihr ganzes bisheriges Leben gewidmet. Coco war während sieben Jahren in London und hat dort ihre Ausbildung zur Tänzerin und Sängerin absolviert. «So könnte ich auch jederzeit ein Tanzstudio eröffnen, wenn es mit der Musik nicht klappen sollte.» Und auch Stee war an den besten Musikschulen. Nun wollen sie ihren Traum vom grossen Aufstieg wahr machen. Als erstes wollen sie mit ihrer Single die Schweiz erobern. Im Herbst folgt eine kleine Tournee und Anfang 2012 erscheint ihr erstes Album. Von ihnen hat man sicher nicht zum letzten Mal gehört.

Aktuelle Nachrichten