Wohlen
Zamba Loca: Jubiläum für das alternative Wohler Open Air

An diesem Wochenende findet das Zamba Loca bereits zum fünften Mal statt. Die Veranstalter setzten auf das bewährte Konzept.

Drucken
Auch 2014 bleibt das Zamba Loca seinem Konzept treu. Tim Honegger

Auch 2014 bleibt das Zamba Loca seinem Konzept treu. Tim Honegger

Das Zamba Loca ist kein Open Air wie jedes andere. Man setzt auch in der fünften Ausgabe auf alternative Newcomer anstelle von bekannten Bands. Mit dem Programm will man sich bewusst abseits des Mainstreams positionieren. Gespielt wird eine Kombination von Live-Musik mit elektronischer Musik. Zweifellos bietet das Open Air ein vielfältiges und qualitativ ansprechendes Musikprogramm.

Aber auch sonst gelten andere Grundsätze als an den meisten Open Airs: Recycling und Fairtrade werden gross geschrieben. Man hat es sich zum Ziel gesetzt, dass das Land, auf welchem das Festival stattfindet, nach dem Open Air sauberer ist als vorher. Bereits in den vergangenen Jahren ging das Zamba-Loca-Team jeweils selbst übers Gelände, um übrig gebliebenen Abfall einzusammeln.

Der Algerier Man Sheer Khan verzauberte das Publikum mit seinem ungewöhnlichen Instrument
11 Bilder
Mr. Marble's Puddle Stompers wandelten über das Gelände und boten hie und da ein Ständchen
Auch Graffiti-Kunst ist am Zamba Loca willkommen - zwei Sprayer geben ihr Handwerk zum Besten
Palko!Muski verwandelten das Festival in eine bebende Russendisko (2)
Auf der intergalaktisch anmutenden Nebenbühne konnten die Besucher während zehn Minuten ihr Talent präsentieren
Impressionen vom Openair Zamba Loca
Palko!Muski
Palko!Muski
Der halbnackte und exzentrische Sänger von Palko!Muski surft auf den Händen des Publikums
Dank vieler Zelte wie diesem konnte selbst der Regen den Besuchern die Laune nicht verderben
Blick auf die Bühne

Der Algerier Man Sheer Khan verzauberte das Publikum mit seinem ungewöhnlichen Instrument

Tim Honegger

Neuer Standort

Neu wird das Zamba Loca seine Zelte am Waldrand zwischen dem Vita-Parcours und der Alten Bremgarterstrasse aufschlagen. «Das Aussehen und der Aufbau des Geländes sollen aber etwa gleich bleiben. Dadurch wollen wir das typische Ambiente erhalten», sagt Lukas Renckly vom OK.

Mit der Plattform «Deine 10 Minuten» steht wiederum eine offene Bühne für kreative Köpfe bereit. Und das Freiämter Open Air bietet ein ausgeklügeltes kulinarisches Angebot in gediegener Atmosphäre an. Bereits vor gut einer Woche begannen die Aufbauarbeiten am neuen Standort an der Bremgartenstrasse.

Das Programm begann bereits gestern Abend. Als Dank an die Zuschauer eröffnete das Festival dieses Jahr früher, der Eintritt war gratis. Immerhin sind über 9000 Besucher in den letzten vier Jahren nach Wohlen gepilgert und haben über 140 Auftritte miterlebt.

Von Indie Folk bis Elektro

Heute Freitagabend eröffnen Marblewood das musikalische Programm. Mit der Band aus Grossbritannien und Plëiad aus Frankreich konnten zwei international sehr renommierte Bands verpflichten werden. Die insgesamt elf Bands unterscheiden sich stilistisch klar voneinander, was für einen abwechslungsreichen Musikgenuss sorgt. (kob)

Aktuelle Nachrichten