Wo im Dorf soll sich Gewerbe ansiedeln, wo ist Platz für Einfamilienhäuser? Wie soll sich das Ortsbild entwickeln? Und wo soll der Verkehr durchfliessen? Solche Fragen muss sich der Gemeinderat stellen, wenn er die Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland überarbeitet. Der Bund regt an, diese Pläne etwa alle 15 Jahre zu überarbeiten, diejenigen von Fischbach-Göslikon sind bereits 18 Jahre alt. Weil der Gemeinderat schon bei der Grundlagenaufbereitung Rückmeldungen von der Bevölkerung haben wollte, hat er einen Workshop veranstaltet. Am Samstagmorgen fanden sich 16 Personen in der Turnhalle ein, um ihre Visionen und Bedürfnisse kundzutun.

Langsamerer Verkehr, mehr öV

Als eines der Kernthemen, das die Gemeinde in Zukunft angehen sollte, stellte sich die Parkplatzsituation heraus. So hat es mancherorts zu wenige Parkplätze, beispielsweise beim Volg, andernorts werden die Autos einfach abgestellt, obwohl es gar nicht erlaubt wäre. Der Verkehr ganz allgemein wurde auch thematisiert, einige äusserten den Wunsch, dass die Kantonsstrasse, die mitten durch das langgezogene Dorf führt, entschleunigt wird. «Das könnte man mit Markierungen erreichen, die die Fahrbahn optisch verengen, ähnlich wie es auch in Berikon gemacht wurde», schlug ein Mann vor. Auch mit der Einfahrt, die von Niederwil her kommt, zeigten sich einige unzufrieden und wünschten sich einen Kreisel. Die Gemeinde kann solche Massnahmen anregen, umsetzen muss sie aber der Kanton.

Das gleiche gilt für die öffentlichen Verkehrsmittel. «Wenn die Jungen am Samstagabend nach Wohlen ins Kino gehen und der Film um 23 Uhr fertig ist, kommen sie mit dem Bus nicht mehr zurück», bemerkte ein Mann. Gemeindeammann Hanspeter Flückiger sagt dazu: «Wir können zwar gewisse Dinge ins Leitbild schreiben, aber nicht einfach neue öV-Verbindungen verlangen. Ein Testbetrieb müsste in den ersten drei Jahren durch die Gemeinde getragen werden, und das können wir uns schlichtweg nicht leisten.» Ein weiterer Wunsch, der geäussert wurde, ist ein Dorfplatz. Ein möglicher Ort wäre vor dem neuen Gemeindehaus, wenn dieses fertiggestellt wurde. Nach den Abstimmungen am Sonntag hat ein weiteres Thema Aktualität erhalten: Die Tagesstrukturen. Fischbach-Göslikon hat einen Mittagstisch und eine Spielgruppe, die aber mehr Platz benötigt – auch in diesem Bereich würde
an Lösungsvorschlägen gearbeitet, so Flückiger.

Der Gemeinderat wird nun ein Leitbild ausarbeiten und verabschieden. Bis es zum Beschluss kommt, muss die Nutzungsplanung die kantonale Vorprüfung durchlaufen und wird öffentlich aufgelegt – Möglichkeiten, sich einzubringen, sind als noch einige vorhanden.