Solidaritätsaktion
Wohler Sänger schreibt Song für Kinder mit seltenen Krankheiten

Pedro «Lerocque» Rodrigues aus Wohlen macht mit dem Song «Perfect» auf den Tag der seltenen Krankheiten am 26. Februar aufmerksam.

Andrea Weibel
Drucken
Teilen
Freuen sich über den Song: Eltern Mirco und Angelika Michel mit Julian (3) und Milena (4), die im Video auftreten dürfen, Manuela Stier (Gründerin KMSK) und der Wohler Sänger Pedro «Lerocque» Rodrigues (von links) mit Maskottchen Fredy.

Freuen sich über den Song: Eltern Mirco und Angelika Michel mit Julian (3) und Milena (4), die im Video auftreten dürfen, Manuela Stier (Gründerin KMSK) und der Wohler Sänger Pedro «Lerocque» Rodrigues (von links) mit Maskottchen Fredy.

Zur Verfügung gestellt

«I’m beautifully different, so imperfectly perfect», singt der Sänger Lerocque in seinem neuesten Song. Und genau so hat er Kinder mit seltenen Krankheiten kennen gelernt: auf schöne Weise anders, unperfekt perfekt. Sein Song «Perfect» wurde durch diese Kinder inspiriert und für sie geschrieben: «Ich habe Kinder mit seltenen Krankheiten kennen gelernt. Sie haben so viel durchgemacht und strahlen dennoch eine solche Kraft und Lebensfreude aus, da wollte ich diese kleinen Krieger unbedingt unterstützen», erklärt er.

In der Schweiz gibt es rund 350 000 Kinder und Jugendliche mit seltenen Krankheiten (siehe Box). «Ich wusste das zuvor gar nicht, aber einige dieser Krankheiten sind so selten, dass sie noch nicht einmal einen Namen haben», sagt Lerocque kopfschüttelnd. Davon hörte das Winterthurer Label Paradise Dream Entertainment, das den Freiämter Sänger, der heute in Luzern wohnt, vertritt, und wollte etwas tun. So wendeten sie sich an Manuela Stier, Initiantin und Geschäftsleiterin des Fördervereins für Kinder mit seltenen Krankheiten (KMSK): «Das Label hat sich bei uns gemeldet und angefragt, ob wir über ihre Songs eine Art Spendensammlung für unseren Verein einrichten wollen», erinnert sie sich. «Wir haben uns sehr gefreut. Spontan fragte ich sie, ob es dann nicht auch möglich wäre, einen eigenen Song für unseren Verein zu produzieren.»

Seltene Krankheiten sind nicht selten

In der Schweiz leiden rund 350 000 Kinder und Jugendliche an seltenen Krankheiten. Eine solche Diagnose stellt das Leben der ganzen Familie auf den Kopf. Darum setzen sich Fördervereine für die Betroffenen ein. So auch der gemeinnützige Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten (KMSK). Seine Ziele sind die Organisation von finanzieller Direkthilfe für betroffene Familien, die Verankerung des Themas in der Öffentlichkeit und die Ermöglichung von Austausch zwischen betroffenen Familien, Fachärzten und Forschung. Er finanziert beispielsweise die Teilnahme an medizinischen Studien im Ausland, alternative Behandlungsmöglichkeiten und Ferien- und Erhol-Wochenenden für Angehörige und Betreuer.

Am Samstag, 26. Februar, organisiert er den sechsten Tag der seltenen Krankheiten, einen Charity-Event für betroffene Familien in der Kindercity Volketswil, zu dem 250 Gäste (betroffene Kinder und ihre Familien) eingeladen sind. Mehr Informationen finden Sie unter www.kmsk.ch. (aw)

«Wir hatten Gänsehaut»

Das Label zeigte sich begeistert und fragte Lerocque an, ob er sich einen solchen Song vorstellen könnte: «Als ich mich mit dem Thema befasste, wollte ich diese Chance unbedingt ergreifen. Es gibt so viele Krankheiten, von denen man weiss. Aber auch jene, die kaum verbreitet sind, müssen ins Bewusstsein der Leute treten. Ich war sofort dabei», berichtet dieser. Also setzten sich das Label, Manuela Stier und der 27-jährige Musiker zusammen. «Es hat sofort gefunkt. Manchmal sitze ich stundenlang an einem Song, aber hier ist der Text quasi von allein entstanden. Das ist mir noch nie passiert.» So besingt er das Leben der betroffenen Familien und gibt ihnen damit eine Stimme. «Wir hatten Gänsehaut, als wir ihn zum ersten Mal hörten», erzählt Manuela Stier. Nun folgt ein Video, das die Dübendorfer Firma Freshcom ebenfalls kostenlos zum Song dreht. «Drei betroffene Familien spielen mit. Es soll vor allem zeigen, wie nah Traurigkeit und Freude bei den Familien liegen und wie lebensfroh die Kinder trotz Krankheit sind», so Stier. Zum ersten Mal öffentlich gezeigt werden Song und Video anlässlich des nationalen Tages der seltenen Krankheiten am KMSK-Familien-Event vom 26. Februar in Volketswil.

Der Song «Perfect» kann via SMS «igroove kmsk» an die Nummer 9000 für 90 Rappen
bestellt werden und ist auf Musikportalen erhältlich. Der Erlös geht vollumfänglich an KMSK.