Wohlen
Was sollen all diese blauen Stecker? Wirbt das Strohmuseum für sich oder sind es Zielscheiben für pinkelnde Hunde?

Diese Frage stellen sich viele Wohlerinnen und Wohler derzeit: Was sollten die blauen Schilder, die in den Quartieren, auf öffentlichen Plätzen und in Gärten aus dem Boden spriessen? Die AZ begab sich auf Spurensuche – und fand die Erklärung.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
AKB-Werbeaktion in Wohlen, Schilder mit verschiedenen Sprüchen drauf.

AKB-Werbeaktion in Wohlen, Schilder mit verschiedenen Sprüchen drauf.

Pascal Bruhin

In den sozialen Medien wurde die Frage als Erstes aufgeworfen. «Wisst ihr, was es damit auf sich hat?», fragt eine Userin auf Facebook und postet ein Bild des blauen Steckers, der umgeben von grünem Rasen verkündet: «Du liebst mich, Du liebst mich n ...» Offenbar stach das blaue Stück Holz vielen Wohlerinnen und Wohlern ins Auge.

Ein weiterer Stecker in der Nähe des Bahnhofs Oberdorf.

Ein weiterer Stecker in der Nähe des Bahnhofs Oberdorf.

Nathalie Wolgensinger

Es könnte, so wurde gerätselt, eine Aktion des Strohmuseums sein. Denn seit kurzem stehen Boxen mit Strohhüten an vier Standorten in Wohlen. Vielleicht wirbt also das Strohmuseum auf diese Art und Weise, so die Schlussfolgerung. Auf Gegenliebe stiess die Guerilla-Aktion nicht überall. Eine Userin schreibt, sie hätte eine Frau beobachtet, welche die Botschaften laut schimpfend wieder entfernte. Und eine Hundehalterin berichtete, dass ihrem Rüde die blauen Stecker als Zielscheibe für sein flüssiges Geschäft dienen.

Wild verteilt auf Gärten und öffentliche Anlagen in Wohlen findet man die blauen Stecker.

Wild verteilt auf Gärten und öffentliche Anlagen in Wohlen findet man die blauen Stecker.

Nathalie Wolgensinger

Die blaue Farbe der Botschaften liess einige vermuten, dass es mit der Werbekampagne der Aargauischen Kantonalbank in Zusammenhang stehen könnte.

Blaue Stühle, blaue Teppiche und blaue Stecker

Tatsächlich steckt die Bank hinter dieser Aktion. Die AKB nennt sie Ortszeichen und sie sind Teil der Kampagne zum 100-Jahr-Jubiläum der Wohler Niederlassung der AKB. Dies bestätigt Mario Agostino, Kommunikationsverantwortlicher, auf Anfrage der AZ.

Mit diesen blauen Steckern wolle man die Bedeutung der Gemeinde Wohlen für die Bank hervorheben. Und zudem sei dies als Gruss an die Wohlerinnen und Wohler gedacht, mit denen man gemeinsam an der 100-jährigen Geschichte schreibe.

Aus demselben Grund sei auch die Filiale mit blauen Stühlen und Teppichen geschmückt, so der Kommunikationsverantwortliche. Zudem liess die Bank vier Boxen mit Strohhüten in Wohlen aufstellen. Wer die genaue Zahl der Hüte errät, kann einen Preis gewinnen.

Wer sich fragt, was mit den Ortssteckern nun geschieht, dem lässt Mario Agostino ausrichten: «Die werden selbstverständlich wieder entfernt. Dies wird am Mittwoch, 15. September, der Fall sein.»

Aktuelle Nachrichten