Bremgarten
«Wir alle machen Bremgarten farbiger»

Jugendtreffleiter Norbert Joller organisiert Malaktion für Stadt- und Jugendfest. Dabei malen namhafte Künstler mit Jugendlichen, die Frage ist nur - was wollen sie alles bemalen?

Andrea Weibel
Drucken
Teilen
Norbert Joller: «Jetzt ist der Reussbrückesaal leer, aber vom 18. bis 21. April sollen hier unzählige Kunstwerke fürs Jugendfest entstehen.» aw

Norbert Joller: «Jetzt ist der Reussbrückesaal leer, aber vom 18. bis 21. April sollen hier unzählige Kunstwerke fürs Jugendfest entstehen.» aw

Das Reussstädtchen feiert sich selbst: Vom 29. Juni bis 1. Juli wird das grosse Jugend-, Stadt- und Bruggefäscht durchgeführt. «Das ist doch ein guter Grund, unsere wunderschöne kleine Altstadt so richtig herauszuputzen und zu schmücken», findet Norbert Joller, der seit Januar den Jugendtreff Funpoint leitet. Darum organisiert er in der letzten Frühlingsferienwoche das Midnight Painting und lädt nicht nur die Kinder und Jugendlichen ein, den Pinsel in die Hand zu nehmen, sondern die gesamte Bevölkerung.

Namhafte Künstler malen mit

«Wir machen Bremgarten farbiger», nennt Joller den Slogan seiner Malaktion. «Dafür brauchen wir aber Unterstützung, immerhin heisst das Festmotto ‹Gemeinsam im Jahre 2012›.» Vom 18. bis 21. April wird deshalb der Radballsaal in ein riesiges Maleratelier umgewandelt. Jeder, der Lust hat, kann unangemeldet vorbeikommen und mitmalen. «Wir malen jeweils von 16 bis 24 Uhr. Da kann jeder vorbeikommen, wann er oder sie Zeit hat», sagt Joller. Auch zwei namhafte Künstler hätten bereits zugesagt, dass sie den Pinsel schwingen würden. Wer das sein wird, will Joller jedoch noch nicht verraten. Ein ähnliches Projekt sei auch mit den Bremgarter Schulklassen geplant, sodass auch sie mit ihren Kunstwerken am Schmücken der Stadt teilhaben können.

Auf der Suche nach Bemalbarem

Doch was wird denn eigentlich bemalt? «Ganz einfach: alles», antwortet Joller lachend. Er präzisiert: «Wir möchten einerseits Fahnen, Bilder oder Ähnliches herstellen, womit wir die Stadt schmücken können.» Doch das sei noch nicht alles: «Viele Leute stellen während des Sommers ihre Blumentöpfe, Bänke, Tische oder Stühle nach draussen. Damit diese
gerade am Stadt- und Jugendfest
in bunten Farben strahlen, können die Besitzer uns diese vorbeibringen und wir bemalen sie kunstvoll und gratis.»

Die dritte Stufe wären dann jene Gegenstände, die von den Besitzern nicht mehr gebraucht werden. «Wir wären froh über alle möglichen
Dinge, die wir als Kunstwerk oder Gebrauchsgegenstand bemalen und später an einem Basar am Stadt-
und Jugendfest verkaufen könnten. Der Erlös geht an den Jugendtreff», so Norbert Joller.

Wettbewerb um Bildstücke

Weiter sollen auch die Geschäfte und Restaurants in der Altstadt ins kunterbunte Konzept einbezogen werden. «Wir malen ein acht mal sechs Meter grosses Bild und zerschneiden es in Einzelteile. Am grossen Fest hängen die Firmen diese
Teile dann in ihre Schaufenster. Der Wettbewerb besteht darin, sie alle
zu finden und richtig zusammenzusetzen», erklärt Joller. Er habe bisher 26 Firmen angefragt, «und alle machen mit», freut er sich. Als Hauptpreis soll eine Woche Ferien für eine ganze Familie winken, «doch dafür brauche ich noch Sponsoren».

Midnight Painting: 18. bis 21. April, täglich 16 bis 24 Uhr im Reussbrückesaal. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos per Mail an jugendtreff-funpoint@bluewin.ch