Nicole Imfeld hielt es als Leiterin Planung, Bau und Umwelt knapp zwei Jahre in Wohlen aus. Ihr Stellenantritt war im Dezember 2012, per Ende September 2014 hat sie der Gemeinde den Rücken gekehrt. Imfeld ist die (vorderhand) letzte Person, die es nicht lange an der Spitze der Wohler Bauverwaltung ausgehalten hat.

Seit 2007 wurde diese Stelle von fünf verschiedenen Personen besetzt: Auf Werner Mäder (Pensionierung) folgten Werner Ryter (Kündigung nach sechs Monaten), Marcel Handler (Kündigung nach drei Jahren), Patrick Inglin (Kündigung nach einem knappen Jahr) und Nicole Imfeld (Kündigung nach 22 Monaten).

SVP will Gründe wissen

Mit einer Anfrage will die SVP jetzt die Situation auf der Bauverwaltung durchleuchten: «In den letzten sieben Jahren haben fünf verschiedene Stelleninhaber ihre Anstellung als Bauverwalter innert kurzer Frist bereits wieder aufgelöst. Die durchschnittliche Anstellungsdauer beläuft sich auf weniger als zwei Jahre. Unter Berücksichtigung einer üblichen Einarbeitungsdauer von sechs bis zwölf Monaten kann keine Kontinuität entstehen. Nach aussen entsteht mit dem hohen Stellenwechsel der Eindruck, dass in der Bauverwaltung etwas nicht stimmt», schreibt die Partei.

Weiter hält die SVP fest, dass besonders im Bereich der Ortsplanung personelle Kontinuität wichtig sei. Doch: «Die Wohler Bauverwalter erleben das Resultat ihrer Planungsarbeit nicht mehr selber.»

Die SVP will vom Gemeinderat deshalb wissen, welches die Gründe für hohe Fluktuation sind. «Hat der Gemeinderat 2007 bis 2014 die falschen Personen als Bauverwalter angestellt?», fragt die Partei oder: «Hat der Gemeinderat die richtigen Personen als Bauverwalter angestellt?» Die SVP fragt auch nach Fehlern in der Führung durch den Ressortvorsteher (Gemeindeammann Walter Dubler) oder durch den Gemeinderat sowie nach konkreten Massnahmen gegen die hohe Fluktuation bei dieser leitenden Stelle.

Weiter interessiert die Partei die Wiederbesetzung: «Wieso wurde für die erneute Suche eines Bauverwalters im Sommer 2014 keine Stellenausschreibung durchgeführt und die Stelle unter der Hand vergeben?» Der gewählte neue Bauverwalter habe bereits einen gültigen Arbeitsvertrag für eine neue Stelle gehabt: «Muss die Gemeinde Wohlen Schadenersatz für die Auflösung dieses Arbeitsvertrages zahlen?» Weitere Fragen der SVP: «Wie wurde das Auswahlverfahren für den neuen Bauverwalter durchgeführt? Wie viele Bewerbungen hat es gegeben? Welches sind die Anforderungen an den Stelleninhaber?»