Widen
Wegen Gesetzesänderung: Enttäuschte Louisa Springer darf nicht mehr als Gemeinderätin antreten

Louisa Springer (Die Mitte) muss Ende Jahr ihr Amt als Gemeinderätin in Widen unfreiwillig abgeben und darf im Herbst nicht mehr bei den Gesamterneuerungswahlen kandidieren. Ausschlaggebend ist ihr berufliche Tätigkeit.

Marc Ribolla
Drucken
Teilen

Eigentlich wollte sich der gesamte fünfköpfige Gemeinderat in globo am 26. September wieder zur Wahl stellen. Doch nun wird dieses Vorhaben gezwungenermassen über den Haufen geworfen.

Louisa Springer ist nur noch bis Ende 2021 Gemeinderätin in Widen.

Louisa Springer ist nur noch bis Ende 2021 Gemeinderätin in Widen.

zvg

«Der Gemeinderat muss zur Kenntnis nehmen, dass aufgrund einer Gesetzesänderung, das Amt als Gemeinderätin nicht mit der hauptberuflichen Tätigkeit von Louisa Springer vereinbar ist», heisst es in einer Mitteilung.

Deshalb habe sich diese entschieden, sich nicht mehr für die Gesamterneuerungswahlen zur Verfügung zu stellen. Der Zeitpunkt ist insofern besonders mühsam, weil die offizielle Anmeldefrist für interessierte Kandidatinnen und Kandidaten für den 1. Wahlgang am Freitag, um 12 Uhr abläuft.

Im letzten Jahr änderte sich das Gesetz über die Unvereinbarkeit von gewissen Stellen mit dem Gemeinderatsamt. Dazu gehört auch die Tätigkeit als Präsident der Schlichtungsbehörde für Miete und Pacht. Diese übt Springer im Bezirk Brugg aus.

Gegenüber der AZ sagt die Politikerin der Partei «Die Mitte» spürbar enttäuscht: «Diese Änderung ging an mir vorbei. Die kantonale Gemeindeabteilung machte mich erst vor wenigen Tagen darauf aufmerksam.»

Sie habe sich kurzfristig zwischen Job und Amt entscheiden müssen.

«Diese Gesetzesbestimmung ist für mich nicht nachvollziehbar», so Springer. Auch ihre Ratskollegen seien von der Nachricht geschockt gewesen. Man sei ein gutes Team gewesen. Springer ist seit sieben Jahren im Amt und muss dieses nun Ende Jahr unfreiwillig abgeben.

Kandidaturen für den Wider Gemeinderat

Interessierte Kandidatinnen und Kandidaten können sich für den 1. Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen für den Gemeinderat anmelden. Dazu muss bis Freitag, 13. August, spätestens 12.00 Uhr, die Anmeldung, unterzeichnet von mindestens 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Widen, bei der Kanzlei Gemeindeverwaltung Widen abgegeben werden. Das Formular kann auf der Kanzlei abgeholt oder über die Webseite der Gemeinde Widen heruntergeladen werden.

Aktuelle Nachrichten