Widen
Statt Pizza gibt es jetzt Fondue und Raclette: Pop-up-Restaurant im Heinrütirank geht in die Verlängerung

Das Pop-up-Restaurant La Terrazza stand einen Sommer lang für Pizza, Gelati und Negroni. Nun kann die Saison verlängert werden. Ab dem 3. November werden im «Chalet am Rank» Fondue und Raclette serviert.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
Fast wie auf der Skipiste: Martin Sintzel und sein Team verwandeln das ehemalige Restaurant Heinrüti-Rank in ein gemütliches Chalet.

Fast wie auf der Skipiste: Martin Sintzel und sein Team verwandeln das ehemalige Restaurant Heinrüti-Rank in ein gemütliches Chalet.

Nathalie Wolgensinger

Die Idee wurde während eines Feierabendbiers geboren und hatte durchschlagenden Erfolg: Die beiden Unternehmer Martin Sintzel und Roger Meyer luden den ganzen Sommer über auf die verwaiste Terrasse des Restaurants Heinirüti-Rank in Widen zu Pizza, Negroni und Gelati ein.

Das «La Terrazza» und seine neapolitanischen Spezialitäten kannte man bald in der ganzen Region. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen war die Terrasse mit dem herrlichen Ausblick auf das Reusstal meist bis auf den letzten Platz besetzt. Weil dieser Sommer aber nicht wirklich viele Sonnentage hatte, fällt auch die Bilanz der beiden Unternehmer entsprechend durchzogen aus.

Martin Sintzel lässt sich davon aber nicht entmutigen. Er erzählt:

«Wir hatten vom Besitzer der Liegenschaft die Zusage, dass wir bis im September bleiben können. Nun verzögern sich aber der geplante Abriss und die Bauarbeiten. Das gibt uns nun die Gelegenheit, weiterzumachen.»

Sein Partner Roger Meyer ist nicht mehr mit an Bord, er habe mit seinem Geschäft in Rudolfstetten mehr als genug zu tun, erzählt Sintzel.

Beisammensein auch ohne Zertifikat

Der Catering-Unternehmer aus Zufikon lässt sich diese weitere Chance nicht entgehen. Er lädt vom 3. November bis zum 29. Januar zum Fondue- und Raclette-Plausch ins «Chalet am Rank» ein. Derzeit sind die Handwerker noch fleissig bei der Arbeit und hauchen mit Holz und hübscher Dekoration dem Gastraum des ehemaligen Restaurants Heinrüti-Rank Hüttenromantik ein. Hier bewirtet er ab November mit seinem bewährten Team bis zu 100 Gäste.

Auf der Speisekarte stehen fünf verschiedene Fondues aus dem Wallis und aus der Käsi in Künten. Den Raclettekäse bezieht Sintzel aus dem Wallis. Auch der Wein stammt aus dem Wallis, nämlich von den Gebrüdern Adrian und Diego Mathier. Die beiden heimsten in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise für ihre Weine aus Salgesch ein.

Auch die grosse Terrasse steht den Gästen zur Verfügung. In der heimelig eingerichteten Winterlounge trifft man sich von Donnerstag bis Samstag zu Glühwein. Dieses Angebot dürfte all jene ansprechen, die über kein Coronazertifikat verfügen. Für diese Gäste hat Sintzel ausserdem drei Chalets erstellt, wo man gemütlich bei Raclette oder Fondue zusammen sitzen kann. Die Chalets und das Restaurant sind täglich ab 17 Uhr geöffnet.

Aktuelle Nachrichten