Dank des Hinweises eines Augenzeugen hat die Aargauer Polizei am Montagabend in Niederwil vier georgische Diebe festnehmen können. Diese hatten beträchtliche Mengen an Diebesgut bei sich.

Einem Passanten fielen die vier Männer am frühen Montagabend bei einer Bushaltestelle im Zentrum von Niederwil auf. Er beobachtete, wie die vier Unbekannten mehrere Taschen im Gebüsch deponierten. Danach verständigte der Zeuge die Polizei.

Im Verlaufe einer Fahndung mit mehreren Polizeipatrouillen konnten die vier Männer festgenommen werden. Gleichzeitig fanden die Polizisten auch die Taschen. Darin kamen ein Dutzend Flaschen Whiskey, etliche Packungen Zigaretten sowie Rasierzeug zum Vorschein.

Gemäss Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um Diebesgut. Bei den Männern handelt es sich gemäss Angaben der Polizei vom Dienstag um georgische Asylbewerber im Alter zwischen 23 und 35 Jahren. Sie alle sind in Unterkünften ausserhalb des Kantons Aargau gemeldet.