Bremgarten

«Wenn die Kunst schon Einzug hält, dann richtig»

Biggi Winteler, Präsidentin des Vereins Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten, posiert in einem der Werke für den «ArtWalk».

Biggi Winteler, Präsidentin des Vereins Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten, posiert in einem der Werke für den «ArtWalk».

Bremgartens Fachgeschäfte locken mit Kunst die Kunden auf den «ArtWalk»

41 Geschäfte, 60 Kunstschaffende, eine Kulisse: Bremgarten ruft den Kunstmonat aus. Im September verwandeln sich die Gassen der Altstadt für den ganzen Monat in Schauplätze für Künste aller Art. Beim «ArtWalk» können die Besucher von Geschäft zu Geschäft schlendern und dabei die dazugehörige Kunst von Künstlern wie Urs Taverner, der Gemälde mit plastischen Bildarealen malt, oder auch Jürg Dutly, der alte Nähmaschinen in Setzkästen aus Eisen ausstellt, in der Altstadt bewundern. «Die Idee des ‹ArtWalks› ist, dass die Geschäfte Gastgeber sind. Ihnen wurde jeweils ein Künstler zugeteilt, der im oder um den Laden seine Installation präsentiert», erklärt Biggi Winteler, Präsidentin des Vereins Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten.

110-seitigen Katalog gestaltet

Die Idee des «ArtWalks» ist laut Winteler aufgrund eines Problems entstanden, das viele Gewerbetreibende in einer Altstadt kennen: «Das Online-Shopping und die grossen Konzerne führenr zu einer Veränderung des Einkaufverhaltens unserer Kunden.» Mit dem «ArtWalk» sollen deshalb auch mehr Leute in die Geschäfte der Altstadt gelockt werden. «Ausserdem ist uns aufgefallen, dass seit einigen Jahren leere Lokale vermehrt an Galeristen vermietet werden. Diese schliessen im Gegensatz zu anderen Geschäften nicht so schnell. Wir haben uns also gedacht: Wenn die Kunst schon Einzug in Bremgarten hält, dann richtig! Deshalb nun auch der Kunstmonat September», sagt Winteler.

Biggi Winteler, Präsidentin des Vereins Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten und Koordinatorin vom Art Walk, erklärt bei einem Spaziergang durch die Altstadt, was der Art Walk genau ist.

Biggi Winteler, Präsidentin des Vereins Fachgeschäfte Altstadt Bremgarten und Koordinatorin vom Art Walk, erklärt bei einem Spaziergang durch die Altstadt, was der Art Walk genau ist.

Um einen solchen Anlass auf die Beine zu stellen, braucht es engagierte Leute. Beim «ArtWalk» ist dies das siebenköpfige OK-Team rund um Präsidentin Biggi Winteler. Bereits vor zwei Jahren gab es eine erste Ausgabe dieses Kunstanlasses. Damals jedoch im kleinen Rahmen. «Schnell war klar, dass diese Ausgabe grösser und professioneller werden soll. Darum haben wir dieses Mal auch einen 110-seitigen Katalog gestaltet. In diesem sind alle Infos zu den Gastgebern und ihren Künstlern zu finden», sagt Winteler und zeigt stolz ein Exemplar. Der Katalog ist in allen teilnehmenden Geschäften grundsätzlich kostenlos zu beziehen. «Über eine Spende von fünf Franken würden wir uns jedoch freuen.» Die komplette Route des «ArtWalks» mit den Nummern der Geschäfte ist auf einer Karte im Prospekt illustriert. Wer fleissig allen 41 Standorten einen Besuch abstattet, hat zudem die Chance, beim Wettbewerb verschiedene Gutscheine für die Fachgeschäfte im Gesamtwert von 300 Franken zu gewinnen.

Ein überregionaler Anlass

Ist der Kunstmonat in Bremgarten also nur etwas für Kunstschaffende oder Kunstinteressierte? «Auf keinen Fall. Ich verstehe auch nicht viel von Kunst. Für mich ist es einfach eine Inspirationsquelle. Deshalb ist der ‹ArtWalk› für alle, die sich inspirieren lassen wollen – regional und überregional. Ich wünsche mir viele spannende Begegnungen», freut sich Winteler.

Eröffnung am 1. September, ab 18 Uhr, mit Lichtperformance, Tanz und Musik. «ArtWalk» ab 2. September, 10 Uhr, in der Altstadt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1