Im Kinderbecken des Schwimmbads Villmergen kam es am Samstagnachmittag, kurz vor 17:30 Uhr, zu einer Chlorverpuffung. Nach Angaben der Kantonspolizei Aargau wurden dabei zwei Kinder leicht verletzt.

Ursache des Vorfalls ist ein technischer Defekt, der Springbrunnen des Beckens war verstopft. In der Folge reagierten die Chlorablagerungen, die von zwei Kindern eingeatmet wurden. Diese wurden zur Kontrolle ins Spital überführt.