Polterabend-Unfall

Was droht dem Traktorfahrer? Und welche Regeln gelten überhaupt?

Welche Regeln gelten für Traktoren im Verkehr? Und welche Konsequenzen drohen dem Lenker? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

1. Dürfen Personen mit einem Traktor transportiert werden?

Gemäss der Verkehrsregelverordnung dürfen Personen nur im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung des Betriebes vom Hof aufs Feld auf der Ladebrücke oder der Ladung mitfahren. Sie müssen angemessen geschützt sein. Dies ist der Fall, wenn sie auf Anhängern mit Bordwänden oder eingerichteten Sitz- oder Stehplätzen mitfahren. Kinder bis sieben Jahre müssen beaufsichtigt werden oder in einem Kindersitz sitzen.

2. Was ist, wenn mit einem Traktor Altpapier eingesammelt wird?

Solche Fahrten sind unentgeltlich und dienen gemeinnützigen Zwecken. Sie sind laut Verkehrsregelverordnung landwirtschaftlichen Fahrten gleichgestellt.

Teure Last für den Polterabend-Lenker

Teure Last für den Polterabend-Lenker

Nach dem tragischen Unfall in Wohlen wird nun gegen den Traktorfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

3. Auf den Polterabend trifft beides nicht zu. Sind solche Fahrten also verboten?

Grundsätzlich sind Gesellschaftsfahrten nicht erlaubt. Es gibt jedoch Ausnahmen: Fasnachts- oder Festumzüge, die auf einem abgesperrten Gebiet stattfinden; oder wenn ein als Veteran eingelöster Oldtimer benutzt wird und eine Sonderbewilligung vom kantonalen Strassenverkehrsamt vorliegt. Eine solche Bewilligung hatte die Polterabend-Gruppe aus Wohlen nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei nicht.

4. Welche Konsequenzen drohen dem Lenker?

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Lenker ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und diversen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz eingeleitet. Dem Lenker droht eine Haftstrafe bis zu 4½ Jahren, wie Verkehrsrechtsexperte Martin Leiser gegenüber Tele M1 sagte. Sollte der Lenker grobfahrlässig gehandelt haben, hat die Versicherung die Möglichkeit, Regress zu nehmen. Dann müsste der Lenker für einen Teil des Schadens aufkommen. Das könnte ihn teuer zu stehen kommen.

Warum konnte der Traktor nicht bremsen?

Warum konnte der Traktor nicht bremsen?

Aufgrund des starken Gefälles konnte der Traktor das Gewicht des Anhängers offensichtlich nicht mehr halten. Ein Experte nimmt Stellung. (23. Juli 2017)

5. Als der Traktor samt Anhänger kippte, flogen ein Festzelt und Bänke durch die Luft. War die Ladung ungenügend gesichert?

Die Ladung ist so anzubringen, dass sie «niemanden gefährdet und nicht herunterfallen kann», heisst es im Merkblatt zum landwirtschaftlichen Strassenverkehr der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL). Die Ladung muss auch bei Vollbremsungen oder abrupten Manövern halten. Denn egal wie schwer eine Ladung sei, reiche das Gewicht nicht aus, sie an Ort und Stelle zu halten. Gemäss Kantonspolizei sind auf dem Polterabend-Wagen «keine wirklichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden».

6. Der alte Anhänger verfügt über keine Hydraulikbremse, sondern nur über eine Feststellbremse. Darf man so auf die Strasse?

Ein alter Anhänger muss nicht über das neuste Bremssystem verfügen. «Er muss einfach mindestens das Bremssystem haben, das zum Zeitpunkt des Baus vorgeschrieben war», sagt Hans Stadelmann, Sicherheitsingenieur bei der BUL. Es gebe keine Nachrüstpflicht. «Wenn jemand einen alten Anhänger so in Schuss bringt, dass die ursprüngliche Bremse richtig zieht, darf er auf die Strasse damit», sagt Stadelmann. Das sei zwar schwierig, aber nicht ausgeschlossen.

7. Ein erster Alkoholtest beim Lenker war negativ. Welche Promille-Grenze gilt für Traktorfahrer?

Die Grenze von 0,5 Promille gilt auch für Lenker von Traktoren. Pro Jahr wird gemäss BUL etwa 200 Lenkern von landwirtschaftlichen Fahrzeugen der Führerausweis entzogen. Fast der Hälfte, weil sie unter Alkoholeinfluss gefahren sind.

8. Wer darf einen Traktor fahren?

Der Führerausweis der Kategorie G berechtigt zum Fahren von landwirtschaftlichen Fahrzeugen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 30 km/h. Um den Führerausweis zu bekommen, muss eine theoretische Prüfung absolviert werden. Das Mindestalter für Lenker beträgt 14 Jahre. Wer Traktoren mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h fahren will, braucht zusätzlich einen zweitägigen Fahrkurs.

So steil ist die Wohler Strasse

So steil ist die Wohler Strasse

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1