Mühlau
Wärmeverbund für Mühlau heizt mit Holzschnitzeln

In Mühlau sollen künftig eine ganze Anzahl Gemeindeliegenschaften über einen neuen Wärmeverbund gewärmt werden. Energieträger sind Holzschnitzel aus dem eigenen Wald. Die Ortsbürger befinden am 9. November darüber.

Eddy Schambron
Merken
Drucken
Teilen
Die Zentrale des Wärmeverbundes soll an der Kestenbergstrasse erstellt werden. ES

Die Zentrale des Wärmeverbundes soll an der Kestenbergstrasse erstellt werden. ES

Zur Zeit betreiben die Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Mühlau mehrere kleine Wärmeverbunde zur Beheizung ihrer Liegenschaften, unter anderem den Verbund Schulhaus, Turnhalle, Gemeindehaus, Lehrerhaus und Kindergarten sowie den Verbund Zehntenschüür. Sie werden durch Ölheizungen mit Wärme versorgt. Die Ortsbürgergemeinde Mühlau hat nun die Möglichkeit, eine zentrale Wärmeversorgung mit einer Holzschnitzelheizung zu erstellen und zu betreiben. Dadurch kann das in den Gemeindewaldungen vorhandene und nachwachsende Energieholz verwendet werden, wie der Gemeinderat festhält.

Vorerst ist geplant, die Bauten der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Mühlau an den Wärmeverbund Dorfzentrum der Ortsbürgergemeinde Mühlau anzuschliessen. Dazu gehören das Schulhaus, das Lehrerhaus, die Turnhalle, das Gemeindehaus und der Kindergarten. Weitere Bauten sollen später dazukommen.