Da staunten die ersten Kunden nicht schlecht, als sie gestern Morgen um neun Uhr die Postfiliale an der Zürcherstrasse 6 in Bremgarten betraten: Im angenehm hellen Raum tummelten sich viele Menschen, die sich angeregt unterhielten. Die einen schlürften Kaffee, andere einen Orangensaft und vereinzelt wurde auch mit einem Glas Prosecco angestossen. Mitten im Raum stand eine Bar, die alle Eintretenden mit einem freundlichen «Grüezi» und frischen Gipfeli empfing.

Nein, es wurde kein weiterer Ausbau der Postdienstleistungen in Form von Catering oder Barbetrieb gefeiert, sondern die Neugestaltung der Filiale Bremgarten gemäss neuem Konzept der Post. «Den ersten grossen Schritt haben wir am 23. März 2015 gemacht, als wir vom Obertorplatz hierher gezügelt sind», erinnerte sich Eduard Huber, Leiter Filialgebiet Freiamt, in seiner Begrüssungsrede.

Erste Filiale im Freiamt

Nun freue er sich über den weiteren Schritt, bei dem sich die physische Post und die digitale Post noch besser verbänden. «Die Digitalisierung ist eine grosse Herausforderung für uns, aber es wird gelingen.» Um den Kunden die neuen Angebote praktisch zeigen und damit näherbringen zu können, wurde mitten im Raum die Empfangstheke, Postbar genannt, eingerichtet. Hier steht künftig einer der elf Mitarbeiter von Filialleiter Christoph Steiner, um interessierten Kunden direkt auf einem Tablet vorzuführen, wie man die digitalen Angebote der Post nutzt und welche anderen Postleistungen man in Eigenregie ausführen kann. Dazu gehört etwa auch die Möglichkeit, Pakete und eingeschriebene Briefe via My Post 24 rund um die Uhr abzuholen oder zu versenden. Der entsprechende Schalter steht am Obertorplatz, wo auch nach wie vor die Postfächer zu finden sind.

Bremgarten ist die erste Filiale im Freiamt, die im neuen Design erstrahlt, und nach Lenzburg die zweite im ganzen Aargau. «Uns ist es wohl in dieser offenen, hellen Einrichtung», bestätigte Steiner, «und auch unseren Kunden gefällt ihre neue Post.» Die Umgestaltung fand während vier Wochen und bei laufendem Betrieb statt. Um die Kunden möglichst wenig zu stören, vornehmlich am Abend. Zirka 600 Filialen will die Post auf diese Weise neu designen.