Muri

Waltenschwiler führt die Polytronic AG aus Muri in die Zukunft

Heinrich Schweizer (links) übergibt im Rahmen eines Festes symbolisch den Schlüssel der Polytronic AG an seinen Nachfolger Christoph Koch.

Heinrich Schweizer (links) übergibt im Rahmen eines Festes symbolisch den Schlüssel der Polytronic AG an seinen Nachfolger Christoph Koch.

Die Polytronic International AG ist in neuen Händen: Heinrich Schweizer hat das Unternehmen an Christoph Koch, bisher Marketing Direktor, übergeben. Die Murianer Firma realisiert Schiesstrainingsanlagen für Militär, Polizei, Sport und Jagd.

An der offiziellen Geschäftsübergabe waren nicht nur Geschäftspartner aus der ganzen Welt - etwa Saudi-Arabien, Jordanien oder Norwegen - vertreten, sondern auch Leute des Konkurrenzunternehmens Sius AG.

«Wir waren früher Erzfeinde», erinnerte sich Heinrich Schweizer, «bis wir merkten, dass Zusammenarbeit gescheiter ist als sich zu bekriegen.» Schweizer hat die Polytronic AG 1997 vom Gründer Claude Thalmann übernommen.

Zuvor war er seit 1978 im internationalen Verkauf tätig und seit 1986 Marketing-Direktor des Unternehmens. «Die breite Palette elektronischer Trefferanzeigesysteme ist nach wie vor ein wichtiges Standbein der Firma», betonte Schweizer.

«Wir haben uns aber im Laufe der Jahre bewusst stärker auf die Bereiche Militär und Polizei ausgerichtet.» Immer mehr an Bedeutung gewinne die Planung und Ausrüstung von grossen militärischen Anlagen im Ausland.

Ohne Grossunternehmen

Nachdem sich in der Familie keine Nachfolgemöglichkeit abzeichnete, suchte Schweizer einen anderen Weg. Dabei war er auch mit Anfragen aus dem Ausland konfrontiert. «Wir haben aber gemerkt, dass es nicht zu uns passt, von einem Grossunternehmen geschluckt zu werden.»

In Zusammenarbeit mit der UBS konnte eine Lösung gefunden werden, die es Christoph Koch ermöglichte, die Aktienmehrheit zu übernehmen und das Unternehmen mit seinen rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterzuführen.

Koch war 2003 als Marketing Direktor bei der Polytronic International AG eingetreten. Seit Januar 2013 ist er nun CEO, Heinrich Schweizer und Kurt Müller zeichnen als Direktoren. Der Verwaltungsrat setzt sich aus Christoph Koch, Präsident, und den Mitgliedern Heinrich Schweizer, Jürg Pilgrim und Thierry Merçay zusammen.

Gute Firmenkultur

Erklärtes Ziel von Koch ist es nicht nur, den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens weiter zu führen. «Ich will insbesondere die sehr gute Firmenkultur, die wir mit Heinrich Schweizer pflegen durften, aufrechterhalten.»

Ein Unternehmen könne letztlich nur erfolgreich sein, wenn die Mitarbeitenden erfolgreich arbeiten können. «Das hat viel mit entsprechenden Rahmenbedingungen zu tun.» Die Polytronic AG kann auf treue Mitarbeitende zählen: Im Durchschnitt bleiben sie 15 Jahre.

«Ich muss nicht alles besser machen wollen, als es Schweizer gemacht hat», unterstreicht Koch. «Wir ändern nur das, was zu ändern ist, weil es der Markt verlangt.» Klar ist auch, dass der Standort Muri bleibt, wie Koch betont.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1