Bremgarten

Von Lichtergirlanden und Tannenbäumen zum Weihnachtstor: Der Christchindlimärt ist eröffnet

Am Donnerstag kurz nach 13 Uhr: Der Obertorplatz ist festlich geschmückt mit Lichtergirlanden, Tannenbäumen und dem bekannten Weihnachtstor, das allen frohe Festtage wünschen soll.

Mischt man sich unter die Stände, steigt einem sofort der Duft von heissen Marroni, Weihnachtsgebäck und Glühwein in die Nase, und auch die diesjährige goldene Sammeltasse mit dem Restaurant Sonne gibt es bereits an den Glühweinständen. Alles ist bereit für die Eröffnung des 25. Christchindlimärts.

Diese begann zwar in der Märt-Chile aber das Highlight spielte sich auf dem Obertorplatz ab. Dort warteten bereits Dutzende Besucherinnen und Besucher gespannt auf den Einmarsch der Trychler, Alphornbläser und des Organisationskomitees des Christchindlimärts. Kurz vor 13.30 Uhr hörte man dann Trycheln klingen, und bald darauf sah man auch schon die ersten Leute die Strasse herunter laufen.

Am Obertorplatz angekommen, eröffneten die Alphornbläser die Zeremonie, bevor das Wort an die verschiedenen Rednerinnen und Rednern übergeben wurde.

Nach Ansprachen von verschiedenen Mitgliedern des Organisationskomitees und auch ein paar Worten des Stadtammanns Raymond Tellenbach, erhielten die erste Präsidentin des Christchindlimärts, Rita Huber, und die zukünftige Präsidentin, Sabina Glarner, die Ehre, das rote Band zu durchtrennen und somit den 25. Christchindlimärt zu eröffnen. (sik)

Meistgesehen

Artboard 1