Wohlen

Von Hazel Brugger bis Stefan Büsser: viel Kultur im Kantiforum

Sprach-Künstlerin Hazel Brugger kommt für einen Auftritt nach Wohlen.

Musik, Comedy und Zauberei: Das Kantiforum Wohlen startet in die neue Saison. Das ist etwas für Klein und Gross.

Ein kulturelles Programm, das weit über die Mauern der Kantonsschule hinaus reicht: Das ist das Kantiforum Wohlen. Mit einem frischen, knallpinken Flyer startete dieses am vergangenen Dienstag in seine neue Saison. Genau so bunt ist auch sein Kulturprogramm.

Einmal mehr bedient der Kulturveranstalter durch Spartenreichtum und Vielfältigkeit die unterschiedlichsten Geschmäcker. Viele bekannte Gesichter sind auch dieses Jahr wieder zu Gast in Wohlen: Autor und Kabarettist Bänz Friedli, Slam-Poetin und Stand-up-Comedian Hazel Brugger oder der Schweizer Autor und Liedermacher Franz Hohler. Das Programm reicht von Comedy und Kabarett über Musikveranstaltungen bis hin zu Lesungen und Vorträgen.

SRF-Korrespondenten hautnah

Den Auftakt ins neue Jahresprogramm wagt Karin Wenger, Südostasien-Korrespondentin von SRF, am 25. August mit einem Bericht über das Wirtschaftswunder Indien und dessen Schattenseiten. Auch Werner van Gent, ehemaliger SRF-Korrespondent, berichtet über ein spannendes Land.

Er ist bereits zum zweiten Mal Gast im Kantiforum und informiert im Oktober über die aktuelle Lage in der Türkei. Zuvor, am 8. September, wird Bänz Friedli der Frage nachgehen, was es eigentlich heisst, Zeit zu sparen. Mit seiner lockeren Art unterlegt er die scheinbar banalsten Alltagssorgen mit witzig-philosophischen Gedanken.

Auch musikalisch hat das Kantiforum einiges zu bieten: Das IFMCollective, die einzige Bigband Europas, die ausschliesslich aus professionellen Jazzmusikern besteht, zeigt sein jüngstes Programm «Tour One», und Pippo Pollina präsentiert sein neustes Werk «Il sole che verrà».

Der beliebte Comedian und Moderator Stefan Büsser hingegen fragt sich am 8. März in seiner «Masterarbeit», warum eigentlich die sozialen Medien so asozial sind. Aber nicht nur für die bekannten Grössen der nationalen Kulturszene bietet das Kantiforum eine Plattform in der Region Wohlen. Auch Neukünstler und regionale Kulturschaffende werden unterstützt.

So treten Mr. Marble’s Puddle Stompers mit Banjo, Waschbrett und Zuber-Bass auf und bringen eine Mischung aus Blues, Country, Swing und Jazz in den Calatrava-Chic der Kantonsschule.

Auch für Komik ist Platz in der Kanti. Denn Charles Nguela wird in seinem ersten abendfüllenden Programm vom alltäglichen Wahnsinn eines «optimal Pigmentierten unter eidgenössischen Bleichgesichtern» erzählen. Der 3. Dezember gehört dann ganz den Familien: Gianluca Gygax führt eine Zaubershow auf für Gross und Klein. (AZ)

Weitere Infos zum Programm finden Sie auch online auf: www.kanti-forum.ch

Verwandte Themen:

Autor

Timea Hunkeler

Meistgesehen

Artboard 1