Muri

Zwei Mitarbeiter übernehmen Traditionsfirma Hobler Metallbau – einer war einst der Lehrling

Urs Erb (rechts) übergibt die Hobler Metallbau AG in Muri an die neuen Inhaber Patrik Schärer (Mitte) und Carmelo Villa.

Urs Erb (rechts) übergibt die Hobler Metallbau AG in Muri an die neuen Inhaber Patrik Schärer (Mitte) und Carmelo Villa.

Der Unternehmer Urs Erb verkauft die Hobler Metallbau AG in Muri an die zwei jungen Mitarbeiter Patrik Schärer und Carmelo Villa. Erstgenannter hat bereits die Lehre in der Traditionsfirma abgeschlossen, Villa kennt den Betrieb seit zehn Jahren. Der schwierige Nachfolgeprozess findet somit ein glückliches Ende.

Die Hobler Metallbau AG in Muri steht für anspruchsvolle und repräsentative Glas-Metallbaukonstruktionen. Jetzt wird die Traditionsfirma in die Zukunft geführt: Nach 29 Jahren übergibt Urs Erb die Firma an Patrik Schärer, Muri, und Carmelo Villa, Aesch. «Damit findet ein komplexer Nachfolgeprozess ein glückliches Ende», sagt Urs Erb erleichtert. Er weiss, wie schwierig es ist, eine nachhaltige Firmennachfolge zu realisieren. Das ist ihm gelungen. «Es ist eine grosse Freude, dass zwei langjährige, fähige Kadermitarbeiter bereit sind, Eigentümer zu werden», sagt Erb.

Patrik Schärer hat bereits die Lehre hier gemacht und wird Geschäftsführer. Carmelo Villa, seit zehn Jahren in der Firma, wird Betriebsleiter. Sie kennen das Unternehmen und wollen es im Sinne des Vorbesitzers weiterführen. «Die Mitarbeitenden haben den Wechsel sehr gut aufgenommen», freuen sie sich. Urs Erb bleibt Verwaltungsratspräsident und stellt sein Know-how weiterhin zur Verfügung. «Ich habe volles Vertrauen in die beiden», betont er.

Über 90-jährige Firmengeschichte

Die Hobler Metallbau AG besitzt tiefe Wurzeln. 1926 gründete Hans Hobler eine handwerkliche Schlosserei. Sein Sohn gleichen Namens übernahm die Dorfschlosserei 1962 und entwickelte sie zu einem kleinen Industriebetrieb mit bis zu 20 Mitarbeitenden. Mit dem Verkauf des Unternehmens 1990 an das Baugeschäft Weiss & Co AG trat Urs Erb als neuer Geschäftsführer in das Unternehmen. 2001 wurde er Inhaber der Hobler Metallbau AG.

Mit unternehmerischem Denken hat er die Firma weiterentwickelt und zu einem führenden Anbieter von Glas-Metallkonstruktionen für Wintergärten, Glasfassaden, Schaufenster und Verglasungen aller Art entwickelt. Ebenfalls gehören anspruchsvolle Spezialanfertigungen wie Treppen und Geländer, Fenster und Türen in Metall zum Tätigkeitsgebiet.

In einer modernen Werkhalle mit über 500 Quadratmetern Fläche, in der Aluwerkstatt mit modernstem Maschinenpark sowie in der Blechbearbeitung mit nochmals über 500 Quadratmetern Produktionsfläche finden 37 Mitarbeitende ihr Auskommen, davon zwei Lernende Metallbaukonstrukteur und vier Lernende Metallbauer. Das Unternehmen legte immer viel Gewicht auf die Aus- und Weiterbildung. Im Laufe der Zeit wurden mehr als 33 Lernende zu Facharbeitern im Betrieb. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1