Wohlen
Volksauflauf am Bahnhof dank eines historischen Dampfzuges

Dutzende von Eisenbahn-Freaks haben am Donnerstag am Wohler Bahnhof die Zusammenstellung eines einmaligen Extrazuges verfolgt. Dieser fuhr schliesslich ab in Richtung Gotthard und Locarno.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
 In Wohlen wurde ein aus München kommender Dampfzug mit einem gekoppelt, der in Lyss gestartet war.
12 Bilder
In Richtung Gotthard für der Zug in Doppeltraktion mit den zwei ehemaligen Reichsbahnloks 01 202 und 01 1066 an der Spitze.
Historischer Dampfzug im Freiamt

In Wohlen wurde ein aus München kommender Dampfzug mit einem gekoppelt, der in Lyss gestartet war.

Toni Widmer

Volksauflauf am Wohler Bahnhof und das keineswegs zur Stosszeit: Gekommen waren gestern gegen Mittag auch keine Pendler, sondern Dutzende von Eisenbahnfreaks aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Deutschland. Und für die gab es tatsächlich etwas zu sehen. Der Verein Pacific hatte zu einer ungewöhnlichen Reise geladen – einer Fahrt mit dem Dampfzug ab Lyss nach Olten und von dort über die Südbahnlinie zum Gotthard und weiter nach Locarno.

152 Jahre alt ...

... Jahre alt sind die beiden Dampfloks, die gestern den Sonderzug durchs Freiamt zogen. Die 01 202 wurde 1936 von Henschel & Sohn in Kassel gebaut und war bis 1972 bei der Deutschen Reichsbahn im Einsatz. Die 01 1066 wurde 1940 in der Berliner Firma Schwartzkopff gebaut. Ihre letzte planmässige Fahrt bei der Reichsbahn absolvierte sie 1975.

In Wohlen wurde die Pacific-Komposition mit einem Sonderzug der auf Nostalgiefahrten spezialisierten deutschen Organisation Bebra gekoppelt, der am Morgen in München gestartet war. Auf besonderes Interesse stiess dabei die Koppelung der beiden grossen Dampflokomotiven zur für die Gotthard-Querung nötigen Doppeltraktion.

Ab Wohlen wurde der Dampfzug von der Dampflok 01 202 angeführt, dahinter angekoppelt die 01 1066 (siehe Box). Beide Loks standen einst bei der deutschen Reichsbahn im Einsatz, die 01 202 wurde 1936 gebaut, die 01 1066 nur vier Jahre später. Die ungewöhnliche Komposition, die wegen der dicken Rauchschwaden von weit her zu sehen war, erregte auf der Fahrt durch das Freiamt sehr viel Aufsehen. Autofahrer hielten sogar auf Überführungen an und stiegen aus, um einen Blick auf den Zug zu erhaschen.

Bei der Rückfahrt am Samstag wird die Komposition sogar mit drei Loks unterwegs sein. In Erstfeld wird die aus dem italienischen Luino kommende 50 3673 angekoppelt. Der Extrazug wird kurz nach 16 Uhr erneut in Wohlen Station machen. Dort wird die 01 1066 abgekoppelt und fährt weiter nach München. Der Zug mit den Loks 01 202 und 50 3673 fährt in Doppeltraktion bis Olten weiter.