Wohlen

Vizeammann Paul Huwiler nach Wahl-Niederlage nur noch Gemeinderat

Paul Huwiler nicht mehr Vize-Ammann von Wohlen, aber immer noch im Gemeinderat. (Archiv)

Paul Huwiler nicht mehr Vize-Ammann von Wohlen, aber immer noch im Gemeinderat. (Archiv)

Arsène Perroud (SP) ist neuer Gemeindeammann von Wohlen AG. Er tritt die Nachfolge von Walter Dubler (parteilos) an.

Eine Niederlage musste der bisherige Vizeammann Paul Huwiler (CVP) einstecken. Er wurde zwar als Gemeinderatsmitglied wiedergewählt, unterlag aber bei seinen Kandidaturen für das Gemeindeammannamt. Eine gleichzeitige Kandidatur als Vizeammann war nicht möglich.

Huwiler war im August von der Aargauer Staatsanwaltschaft wegen Raserei angeklagt worden. Der 56-Jährige soll zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 15 Monaten und zu einer Busse von 5000 Franken verurteilt werden. Er fuhr auf einer Ausserortsstrecke zwischen Oberlunkhofen und Arni 144 km/h statt wie erlaubt höchstens 80 km/h.

Auch bei den Gemeinderatswahlen setzte es Überraschungen ab. Die beiden Bisherigen Bruno Breitschmid (FDP) und Ruedi Donat (CVP) wurden nicht wieder gewählt. An ihrer Stelle schafften die beiden neukandidierenden Thomas Burkard (Grüne) und Ariane Gregor (CVP) den Sprung in die Gemeindeexekutive.

Neben Arsène Perroud und Paul Huwiler gelang auch Roland Vogt (SVP) die Wiederwahl in den Gemeinderat. Er wurde zudem zum neuen Vizeammann gewählt. Nach den Wirren um den früheren Gemeindeammann Walter Dubler war der Gemeinderat reorganisiert und dabei von sieben auf fünf Sitze verkleinert worden. (sda/az)

Meistgesehen

Artboard 1